Google Drive Speicherplatz-Abos werden zu Google One

Speicherplatz wird günstiger 1 Min. lesen
News google  / Alexander Lickfeld
Google One Bild: GoogleWatchBlog

Die kostenpflichtigen Cloud-Speicher-Tarife von Google werden von Google Drive zu Google One umbenannt. Außerdem bekommen Nutzer mehr Speicherplatz für ihr Geld.

Bereits im Mai wurde das neue Google One-Angebot offiziell vorgestellt, jetzt folgt auch die Einführung in Deutschland. In den nächsten Wochen wird Google alle kostenpflichtigen Cloud-Abos von Google Drive auf Google One umstellen. Für Nutzer des kostenlosen Google Drive Speichers ändert sich jedoch nichts, es sind weiterhin 15 Gigabyte Speicherplatz pro Monat verfügbar.

Auch Geschäftskunden der G Suite sind nicht von den Änderungen betroffen. Google One bündelt den kompletten Speicher von Google Drive, Gmail, Google Docs und Google Fotos. Außerdem wurden die Preise der Speicherplatz-Abos verbessert und zusätzliche Optionen hinzugefügt.

Mehr Speicher zum gleichen Preis

In Deutschland wurde Google Drive bisher in den fünf Varianten 100 Gigabyte, ein Terabyte, 10 Terabyte, 20 Terabyte und 30 Terabyte angeboten. Mit Google One werden jetzt zusätzliche Optionen für 200 Gigabyte und zwei Terabyte Speicher hinzugefügt. Des Weiteren bekommt der Nutzer jetzt bei gewissen Optionen mehr Speicher für sein Geld, beispielsweise bekommt der Kunde jetzt für 9,99 Euro doppelt so viel Speicher wie bisher.



Quelle : Google Blog


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.