Intel Core i7-9700K mit acht Kernen aber ohne Hyperthreading

Übereinstimmende Leaks geben Auschluss über die neusten Intel-CPUs 1 Min. lesen
News intel  / Simon Kordubel

Neue Einträge in der Benchmark-Datenbank von Sisoftware Sandra zeigen seit einigen Tagen die möglichen Eckdaten des Core i7-9700K Prozessors aus Intels Coffee-Lake-S-Familie. Die Daten weisen auf einen Achtkernprozessor der i7-Klasse ohne das bisher für diese CPU-Klasse typische Hyperthreading beziehungsweise SMT hin.

Laut kürzlich veröffentlichten Leaks aus China, besitzt erstmals ein i7-Prozessor acht Kerne ohne Hyperthreading. Ebenfalls acht Kerne solle der Core i9-9900K besitzen, der jedoch die komplette Recheneinheit mit aktiviertem SMT aufweist und somit über 16 Threads verfügen werde. Vertraut man den Quellen soll der i9 außerdem mit 16 MiByte L3-Cache ausgestattet sein und eine maximale Turbo-Frequenz von 5,0 GHz besitzen. Die neusten Einträge in der Benchmark-Datenbank von Sisoftware Sandra unterstützen die genannten Vermutungen. Intels Core i7-9700K soll demnach über acht Kerne (statt bisher sechs) verfügen und gleichviele Threads besitzen. Der L3-Cache ist etwas kleiner als beim i9-Spitzenmodell und scheinbar nur 12 MiByte groß. Auch der Basistakt von 3,6 GHz stimmt bei beiden Webseiten überein. Die Benchmark-Datenbank macht zwar keine Angaben über den Turbotakt, dieser wurde jedoch zuvor mit 4,9 GHz angegeben.

Die aktuellen Leaks im Internet sind größtenteils übereinstimmend und deuten auf unveränderte i3- und i5-Klassen mit vier beziehungsweise sechs Kernen ohne die Unterstützung von Hyperthreading hin. Die i7-Prozessoren werden demnach erstmals kein Hyperthreading besitzen, dafür aber acht Kerne. Lediglich Prozessoren der i9-Serie werden scheinbar mit dieser Funktion ausgestattet sein.  


Quellen :

PCGH
sisoftware


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.