InWin präsentiert Gehäuse mit anpassbarer RGB-LED-Front

kreiere dein eigenes Frontpanel 1 Min. lesen
News  / Alexander Lickfeld
InWin 307 Bild: InWin

Zum ersten Mal hat InWin ein Gehäuse mit einem individuell anpassbaren Frontpanel vorgestellt. Neben einem außergewöhnlichen Aussehen soll das InWin 307 auch mit seinen Spezifikationen überzeugen können.

Die 300er-Serie von InWin setzte bisher auf ein schlichtes und sauberes Erscheinungsbild, dieses mal kommt jedoch zusätzlich eine vollständig anpassbare RGB-LED-Front zum Einsatz. Durch die GLOW-Software können Anwender eigene, einzigartige Lichteffekte kreieren. Zwölf verschiedene Lichteffekte sind bereits vorprogrammiert und auch Geschwindigkeit sowie Helligkeit können angepasst werden. Der Nutzer kann neben den vorhandenen Designs auch Block für Block selbst erstellen und somit sein perfektes Frontpaneldesign erstellen. Neben der Steuerung durch die Software können die Effekte auch an einer Taste in der Front verändert werden.

InWin307Durch die GLOW-Software kannst du dein eigenes Frontpanel erstellen (Bild: InWin)

Im Inneren des InWin 307 Gehäuses können Mainboards von Mini-ITX bis hin zum ATX-Format integriert werden. Auch Gaming-Komponenten wie Grafikkarten bis zu 350 mm und CPU-Kühler mit einer Maximalhöhe von 160 mm sollen ausreichend Platz finden. Damit diese auch ausreichend mit Luft versorgt werden, bietet das InWin 307 dem Nutzer sieben Lüfterpositionen. Auch in Sachen Frontanschlüsse soll das Gehäuse mit einem USB 3.1 Gen2 Type-C- sowie zwei USB 3.1 Gen1 Type-A-Anschlüsse zahlreiche Möglichkeiten darlegen. Damit die verbauten Komponenten auch zur Geltung kommen, besteht die Seitenwand aus 3 Millimeter dickes, gehärtetes Glas.

Preis und Verfügbarkeit

Das InWin 307 Gehäuse ist ab Mitte Februar für einen Verkaufspreis von 369,90 Euro im Handel erhältlich.


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.