Komplettsystem MSI Trident X mit High-End-Ausstattung im Konsolenformat

Bis zu GeForce RTX 2080 Ti und Intel Core i9 der neunten Generation auf nur 10 Litern 3 Min. lesen
News msi  / Robin Cromberg

Wir haben MSI in Shenzhen, China, besucht, um uns den dort enthüllten Gaming-PC Trident X anzusehen. Ausgestattet mit GeForce RTX-GPU und Intel Core Prozessor der neunten Generation soll das kompakte Komplettsystem PC-Spitzenleistung im Konsolenformat bieten.

MSI erweitert die Trident-Reihe um das neue High-End-Modell Trident X. Dieses orientiert sich optisch stark an den Vorgängern, insbesondere dem auf der Computex 2018 gezeigten 12-Liter-Modell Trident A. Die Größe des neuen MSI Trident X hingegen schrumpft auf rund 13 Zentimeter Dicke und je 40 cm Höhe und Tiefe, womit das Volumen nun bei knapp 10 Litern liegt.

Abstriche bei der Ausstattung bedeutet dies bei weitem nicht, denn MSI verpasst dem Trident X leistungsstarke Hardware mit bis zu einer MSI GeForce RTX 2080 Ti und einem Intel Core i7-9700K oder Intel Core i9-9900K. Die Grafikkarte ist vertikal angeordnet, wodurch sie zum einen besonders gut durch ein kleines Meshgitter-Fenster zur Geltung kommt, zum anderen auch beim Transport besser vor Schäden geschützt wird.

Vollwertige ATX-GPU auf nur 10 L

MSI-Trident-X
MSI-Trident-X-geöffnet
MSI-Trident-X-GeForce-RTX
MSI-Trident-X-Seite

Dieses leistungsstarke Aufgebot will natürlich angemessen gekühlt werden, also hat sich MSI das Kühlsystem Silent Storm Cooling 3 einfallen lassen: CPU, Grafikkarte und Netzteil sollen in drei separaten Kammern durch optimalen Airflow gekühlt werden. Durch entsprechende Aussparungen können dabei die Lüfter von Grafikkarte, Netzteil und CPU Luft ansaugen, durch Schlitze an Ober-, Unter- und Rückseite wird die warme Luft wieder abgeführt. Ob dabei nur die drei durch die Meshgitter sichtbaren Komponenten sichtbar sein sollen oder auch das restliche System, bleibt dem Nutzer überlassen. MSI legt dem Lieferumfang sowohl ein klassisches, schwarzes Seitenpanel aus Metall als auch eine durchsichtige Variante aus Glas bei.

Darüber hinaus verspricht MSI besonders leicht zugängliche Komponenten, die sich unkompliziert austauschen lassen, wenn es einmal soweit ist. Zu diesen weiteren Komponenten zählen unter anderem bis zu 32 Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher, eine 512 GB M.2 2280 SATA/PCIe Auto-Switch SSD und zwei 2,5 Zoll SATA-HDDs mit je 500 GB Speicherplatz. Das modulare Netzteil ist mit 80PLUS Gold zertifiziert und bietet 650 Watt. Die I/O-Ports umfassen die gängigen Anschlüsse inklusive USB Typ-C an der Front, VR-Fans müssen allerdings auf die Rückseitigen Anschlüsse ausweichen, da die Front anders als beim Trident 3 keinen HDMI-Port mehr bietet.

MSI-Trident-X-mit-Aluminium-Seitenpanel

Neben dem zuvor gezeigten Seitenpanel aus Glas liegt dem Lieferumfang auch eine Variante aus Aluminium bei (Bild: MSI)

Nicht nur in puncto Ausstattung, sondern auch preislich spielt der MSI Trident X in der höheren Liga: Das High-End-Modell mit RTX 2080 Ti und Core i9 soll den anspruchsvollen Gamer satte 2.699 Euro kosten, auf den Markt kommen soll das kompakte Gaming-Schwergewicht noch im Laufe des Monats. Wer sich bis zum Weihnachtsgeschäft geduldet, erhält im Aktionszeitraum vom 1. Dezember 2018 bis zum 28. Februar 2019 einen Sharkoon Skiller Gaming-Stuhl im MSI-Design gratis dazu.

Die Technischen Spezifikationen im Detail findet ihr in unserer Übersichtstabelle am Seitenanfang.



Quelle : MSI


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.