Mobile GeForce RTX 2000-GPUs sollen im Januar 2019 folgen

Neue Grafikkarten für Notebooks geplant 1 Min. lesen
News  / Niklas Ludwig
RTX 2070 hinten

Aktuell sind noch nicht alle GeForce RTX-Grafikkarten im Handel erhältlich. Nvidia soll aber bereits die Veröffentlichung der mobilen Ableger für den Januar 2019 planen.

RTX 2080 Mobility verzögert sich

Die mobilen GeForce RTX 2000-Grafikkarten sollen im Rahmen der CES 2019 vorgestellt werden. Diese findet vom 8. Bis 11. Januar 2019 in Las Vegas statt. Bisher sind acht mobile Ableger der Turing-Generation geplant:

  • NVIDIA RTX 2080 MAX-Q Mobility
  • NVIDIA RTX 2080 Mobility
  • NVIDIA RTX 2070 Mobility
  • NVIDIA RTX 2070 MAX-Q Mobility
  • NVIDIA RTX 2060 Ti Mobility
  • NVIDIA RTX 2060 Mobility
  • NVIDIA RTX 2050 Ti Mobility
  • NVIDIA RTX 2050 Mobility

Das Topmodell in Form der RTX 2080 Mobility wird allerdings erst später erscheinen. Auf dem von wccftech veröffentlichtem Bild wird diese zumindest noch nicht gelistet. Nvidia gibt auf dem Bild außerdem die Mindesthöhe der Geräte an. Ein 15,6-Zoll-Notebook mit RTX 2070 Max Q Mobility muss mindestens 19,9 Millimeter hoch sein. Bei der normalen Variante sind es 26,7 Millimeter.

Auch kleinere Modelle mit RTX-Kennzeichnung?

Interessant ist, dass alle Modelle die RTX-Bezeichnung im Namen tragen. Bisher wurde davon ausgegangen, dass diese nur den Topmodellen mit RT-Kernen vorbehalten ist. Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, können wir zum Januar 2019 mit neuen Grafikkarten für Notebooks rechnen.



Quelle : wccftech


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.