Neue Informationen zu automatischen Anrufen mit Google Duplex

Google Assistant soll sich beim Anruf als Maschine zu erkennen geben 2 Min. lesen
News google  / Robin Cromberg
edho-pratama-152392-unsplash Bild: Edho Pratama

Die Google Assistant Erweiterung für automatische Anrufe, Google Duplex, warf nach ihrer Vorstellung viele Fragen auf. Nun klärt Google einige Details, unter anderem soll sich der maschinelle Anrufer bei der Begrüßung als solcher identifizieren.

Auf der Entwicklerkonferenz Google I/O zeigte der Entwickler eine Erweiterung für den Google Assistant, die für viel Begeisterung, aber auch ebenso viele Fragen sorgte. Duplex heißt die Technologie, mit welcher der smarte Assistent, der zur Zeit in einer zunehmenden Zahl von smarten Lautsprechern zum Einsatz kommt, noch hilfreicher werden soll. Zusätzlich zur Hilfestellung bei Terminplanungen und Alltagsangelegenheiten, sollen mit Google Duplex zukünftig auch automatisch Unternehmen angerufen und etwa Friseurtermine vereinbart werden können. Google zeigte dies Publikumswirksam auf der großen Bühne, als der Google Assistant mit erstaunlich menschlicher Stimme und ebenso täuschend echter Artikulationsweise auch einen Tisch bei einem örtlichen Restaurant reservierte und sogar auf Probleme und Nachfragen des Gesprächspartners inhaltlich korrekt reagierte.

Bildquelle: Google

So beeindruckend diese Technologie scheint, so viele Fragen wirft sie auch auf: Wird Google Duplex in der fertigen Version tatsächlich so funktionieren, wie es der womöglich inszenierte Anruf aus der Präsentation glauben lassen will? Wenn nicht, könnten zukünftige Tischreservierungen für den Angerufenen ähnlich nervtötend ausfallen, wie ein „Gespräch“ mit der Computerstimme einer Servicehotline (Etwa „Tut mir Leid, wir haben keinen Tisch mehr für vier“ – „Super, dann bis um vier!“). Und wenn doch, wie kann man in Zukunft noch sicher sein, sich wirklich mit einem Menschen zu unterhalten? Google fegt solche dystopischen Gedanken nachträglich aus dem Raum, mit der Versicherung, der Google Assistant würde den Angerufenen zum Auftakt darüber in Kenntnis setzen, dass er sich mit einer Maschine unterhalten wird. Zudem soll der Gesprächsteilnehmer darüber informiert werden, dass das Gespräch aufgezeichnet wird. Gegebenenfalls muss dieser anschließend seine Einwilligung zur Aufzeichnung erteilen, wenn es rechtlich erforderlich ist.

Google Duplex soll bereits im Sommer 2018 testweise eingesetzt werden, hier könnt ihr zudem noch einmal die anderen großen Highlights der Google I/O nachlesen.



Quelle : Golem.de


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.
Tags:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.