Nvidia enthüllt GeForce RTX 2080 Ti, RTX 2080 und RTX 2070

Drei neue Grafikkarten auf Basis der Turing-Architektur mit Raytracing 1 Min. lesen
News nvidia  / Niklas Ludwig

Nvidia hat im Vorfeld der gamescom 2018 seine neue Grafikkarten-Generation auf Basis der Turing-Architektur vorgestellt. Das neue Topmodell ist die GeForce RTX 2080 Ti, die mit 11 Gigabyte des neuen GDDR6-Videospeichers ausgestattet ist.

GeForce RTX 2080 Ti mit GDDR6-Videospeicher

Nvidia stellt drei Grafikkarten aus der neuen RTX-Reihe vor: die GeForce RTX 2080 Ti, die RTX 2080 und die RTX 2070. Die Nvidia GeForce RTX 2080 Ti Founders Edition besitzt 4.352 Shader-Einheiten und einen Standardtakt von 1.350 MHz. Per Boost-Takt kann die Karte bis zu 1635 MHz erreichen.

GeForce RTX Beitragsbild

Beim Videospeicher kommt der neue GDDR6-Speicher zum Einsatz, der bei der RTX 2080 Ti eine Kapazität von 11 GB besitzt. Der Speicher ist über ein 352-Bit-Speicherinterface angebunden und erreicht damit eine Speicherbandbreite von 616 GB/s.

ModellGeForce RTX 2080 TiGeForce GTX 1080 TiGeForce RTX 2080GeForce GTX 1080GeForce RTX 2070GeForce GTX 1070GeForce RTX 2060GeForce GTX 1660 TiGeForce GTX 1060
ChipTU102-300GP102-350TU104-400GP104-400TU106GP104-200TU106TU116GP106
Fertigung12 nm16 nm12 nm16 nm12 nm16 nm12 nm12 nm16 nm
Transistoren18,6 Milliarden12 Milliarden13,6 Milliarden7,2 Milliarden10,8 Milliarden7,2 Milliarden10,8 Milliarden6,6 Milliarden4,4 Milliarden
Taktfrequenz1.350 MHz1.480 MHz1.515 MHz1.607 MHz1.410 MHz1.506 MHz1.365 MHz1.500 MHz1.506 MHz
Boost-Takt1.635 MHz1.582 MHz1.800 MHz1.733 MHz1.710 MHz1.683 MHz1.680 MHz1.770 MHz1.708 MHz
Videospeicher11 GB GDDR611 GB GDDR5X8 GB GDDR68 GB GDDR58 GB GDDR68 GB GDDR56 GB GDDR66 GB GDDR66 GB GDDR5
Speichertaktfrequenz14 Gbps11 Gbps14 Gbps10 Gbps14 Gbps8 Gbps14 Gbps12 Gbps8 Gbps
Speicheranbindung352 Bit352 Bit256 Bit256 Bit256 Bit256 Bit192 Bit192 Bit192 Bit
Speicherbandbreite616 GB/s484 GB/s448 GB/s320 GB/s448 GB/s256 GB/s336 GB/s288,1 GB/s192,2 GB/s
Shader-Einheiten4.352
3.5842.9442.5602.3041.9201.9201.5361.280
RT-Kerne68/46/32/30//
Tensor-Kerne544/368/288/240//
Textureinheiten2722241841601441201209680
ROPs888864646464424848
Leistungsaufnahme*250 W250W215 W180 W185 W150 W160 W120 W120 W
Preise1.259 Euroab 700 Euro849 Euroab 460 Euro639 Euroab 370 Euro369 Euro299 Euroab 220 Euro

Kleinere Modelle ebenfalls mit GDDR6

Die Nvidia GeForce RTX 2080 kommt auf 2.944 Shader-Einheiten und muss sich mit 8 GB GDDR6-Speicher zufriedengeben. Nvidia hat zudem das Speicherinterface auf 256 Bit gekappt, wodurch die Speicherbandbreite im Vergleich zur Ti auf 448 GB/s fällt. Der Basitakt beträgt 1.515 MHz und der Boost-Takt kann 1.800 MHz erreichen.

GeForce RTX 2080

Bei der RTX 2070 sinkt die Anzahl der Shader-Einheiten auf 2.304 und der Basistakt fällt mit 1.410 MHz über 100 MHz geringer aus als bei der größeren Schwester. Per Boost-Takt soll die Karte ihre Frequenz auf bis zu 1.710 MHz erhöhen können. Speicheranbindung- und bandbreite sind bei der RTX 2070 hingegen identisch zur RTX 2080.

RTX-Grafikkarten mit neuem Referenzkühler

Eine Neuerung bei den Founders Edition getauften Referenzmodellen betrifft die Kühlung. Nvidia setzt fortan auf zwei Lüfter, während bei der vorherigen Generation ein einzelner Radiallüfter zum Einsatz kam.

Was kosten die neuen RTX Grafikkarten?

Die neuen GeForce RTX-Grafikkarten können ab September vorbestellt werden. Für die RTX 2080 Ti wandern rund 1.259 Euro über die Ladentheke. Der Preis der RTX 2080 wird mit 849 Euro und der der RTX 2070 mit 639 Euro beziffert.


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.