Playstation 5: Konsole soll abwärtskompatibel sein

Playstation 1 Spiele sollen ebenfalls lauffähig sein 1 Min. lesen
News playstation  / Alexander Lickfeld
Sony

Auf eine Abwärtskompatibilität der Playstation wird schon seit längerer Zeit gehofft. Aus einem jetzt veröffentlichten Patent geht hervor, dass die Playstation 5 genau diese bieten soll.

Im Gegensatz zu den meisten PC-Spielen können bei den Konsolen ältere Spieletitel in der Regel nicht mehr auf den neueren Modellen gespielt werden. Dies soll sich jedoch laut eines Patentantrags von Sony bei der Playstation 5 ändern. Anscheinend arbeitet Sony an einem Emulator, mit dem die kommende Konsole nicht nur Playstation 4 Spiele, sondern auch Spiele bis zur ersten Generation unterstützen soll.

Bessere Effekte und Texture

In dem schon älteren Patent mit der Nummer 10,086,289, das am 2. Oktober veröffentlich wurde, wird unter dem Namen “Remastering by emulation“ beschrieben, wie ältere Effekte und Texturen per Emulation aufgewertet werden.

Sony PlayStation 4Der Nachfolger der PlayStation 4 soll per Emulation auch ältere PlayStation-Titel spielbar machen.

Folglich würde der Emulator die Spiele nicht nur mit der aktuellen Konsolen-Generation kompatibel machen wie es bei der Xbox One der Fall ist, sondern auch die Grafik in einem geringfügigen Rahmen den heutigen Standards anpassen.

Playstation 5 wieder mit X86-Hardware

Bereits vor über einem Jahr spekulierten Analysten, dass die nächste Generation der Playstation abwärtskompatibel sein wird. Außerdem wird davon ausgegangen, dass die Playstation 5 ebenfalls wieder auf x86-Architektur setzt und könnte somit rein prinzipiell ältere Spiele unterstützen. Fraglich ist nur, ob Sony diesen Schritt wirklich  durchziehen wird. Durch das jetzt veröffentlichte Patent stehen die Chancen für eine Abwärtskompatibilität auf jeden Fall sehr gut. Das die neue Konsole, wie letztes Jahr vermutet wurde, schon 2018 erscheinen wird, ist allerdings mehr als unwahrscheinlich.

 



Quelle : PC Games Hardware


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.