Qualcomm liefert Fingerabdruckssensoren für Samsung Galaxy Phones

mit Ultraschalltechnologie 1 Min. lesen
News qualcomm  / Alexander Lickfeld
Qualcomm

Im kommenden Jahr sollen die Samsung Galaxy Smartphones mit  Ultraschall-Fingerabdrucksensoren von Qualcomm ausgerüstet werden.

Laut einem Bericht wird Qualcomm im kommenden Jahr die Midrange- und Flaggschiffmodelle der Galaxy-Reihe mit ihren Fingerabdrucksensoren ausstatten. Es soll sich dabei um die nächste Generation der Ultraschall-Fingerabdrucksensoren handeln. Dieser soll dabei direkt in das Display integriert sein und sich nicht mehr auf der Rückseite des Smartphones befinden. Des Weiteren soll der Finger auf knapp einen Drittel des Bildschirmes erkannt werden und bietet somit eine wesentlich höhere Erkennungsfläche als bisherige Technologien.

Samsung verzicht auf Iris-Scan

Zusätzlich soll das Entsperren des Gerätes damit nochmals schneller möglich sein. Es sieht also danach aus, dass der südkoreanische Hersteller auch weiterhin auf das Entsperren per Iris-Scan verzichten möchte. Fraglich ist jedoch, ob auch die günstigeren Modelle mit der Ultraschall-Technologie ausgerüstet werden, oder ob sie weiterhin auf einen kapazitiven Sensor setzen. Außerdem soll laut Iceuniverse, das Ultraschallverfahren von Qualcomm für mindestens sechs Monate exklusiv für Smartphones von Samsung genutzt werden.

 


Quellen :

Digitimes
Netzwelt


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.