Razer: Chroma Beleuchtung zukünftig mit anderen Komponenten kompatibel

Einheitliche RGB-Beleuchtung mit Produkten von Drittherstellern
News razer 06.06.2018 / Niklas Ludwig
Razer Chroma Beitragsbild

Razer gibt seine Chroma Beleuchtungstechnologie für ausgewählte Partner frei, damit diese ihre Geräte über die Schnittstelle in das Ökosystem einbinden können. Chroma wäre somit auch mit Mainboards und anderen PC-Komponenten kompatibel.

Bisher profitierten nur Razer-eigene Produkte von der Chroma Beleuchtungstechnologie. Mit dieser lassen sich beispielsweise Maus und Tastatur passend zum Spielgeschehen beleuchten. Indem Razer seine Beleuchtungstechnologie für ausgewählte Partner zugänglich macht, sollen Spieler auch ihre Third-Party-Geräte wie PC-Gehäuse, Mainboards und Lüfter im visuellen Einklang mit Razer-Peripherie und Hardware bringen können.

Razer Chroma Drittanbieter

„Gamer besitzen heutzutage viele verschiedene RGB-kompatible Geräte, aber sie konnten bisher kein echtes immersives Spielerlebnis genießen, da die Geräte nicht miteinander kommunizieren“, so Min-Liang Tan, Razer-Mitgründer und CEO. „Erstmals bieten wir unseren Partnern Zugang zu unserem Chroma-Ökosystem, um diese Lücke zu schließen und alle Gamer davon profitieren zu lassen.“

Zu den vorgestellten Partnern gehören MSI, NZXT, AMD, Thermaltake, Lian Li, Vertagear, Gigabyte und Ducky. Die ersten Produkte von Drittherstellern mit Razer Chroma-Unterstützung sollen im vierten Quartal 2018 erscheinen.



Quelle : Razer


Teilen:
Niklas Ludwig Niklas Ludwig ...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.