Royole Flexpai: Das erste faltbare Smartphone kommt aus China

Flexibles Smartphone soll noch dieses Jahr erhältlich sein 2 Min. lesen
News  / Robin Cromberg
Royole FlexPai

Während Samsung, Xiaomi und Co. mit der offiziellen Vorstellung ihrer im Netz bereits viel diskutierten faltbaren Smartphones noch auf sich warten lassen, kommt ihnen der chinesische Hersteller Royole mit dem Flexpai zuvor. Das erste Gerät mit faltbarem Display soll noch dieses Jahr ausgeliefert werden.

Wo es bei diversen namhaften Herstellern bislang bei geleakten Informationen bleibt, wird Royole konkreter: Der chinesische Hersteller hat das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display vorgestellt und nennt auch ein angestrebtes Verkaufsdatum. Das Royole Flexpai erinnert in ausgebreiteter Form an ein kleines Tablet mit 7,8 Zoll Display im Seitenverhältnis 4:3 und einer Auflösung von 1.920 x 1.440 Bildpunkten. Zusammengefaltet liegt dem Nutzer ein Smartphone mit je einem Display auf Vorder- und Rückseite in der Hand. Freunde der Notch werden begrüßen, dass die Leiste mit Kameras und Sensoren auf der Rückseite und damit außer Sichtweite verschwindet, je nachdem, wie das Gerät gerade gehalten wird. Erwähnenswert: Die Dual-Kamera mit Weitwinkel- und Superweitwinkelobjektiv à 16 und 20 Megapixel fungiert dabei logischerweise gleichermaßen als Front- wie auch Rückkamera.

Royole Flexpai 3

Wer beim Wort „faltbar“ nun erwartet, das Gerät an beliebiger Stelle in steilem Winkel knicken zu können, wird enttäuscht. In der Mitte des Royole Flexpai geben mehrere Gehäusesegmente vor, wie weit sich das Smartphone biegen lässt. Das Display soll sich über 200.000 Mal biegen lassen und dabei fast unzerstörbar und doch hohe Kontraste, schöne Farben und einen besonders weiten Blickwinkel bieten. Hardwareseitig bietet das flexible Smartphone starke Ausstattung inklusive nicht spezifiziertem „Qualcomm Snapdragon 8 series SoC“, sechs oder acht Gigabyte RAM und wahlweise 128, 256 oder 512 GB internem und erweiterbarem Speicher.

Royole Flexpai 2

Das Royole Flexpai soll ab Ende Dezember 2018 geliefert werden, lässt sich vorerst allerdings nur mit den chinesischen Netzanbietern China Mobile, China Telecom und China Unicom nutzen. Über einen europäischen Marktstart ist bislang noch nichts bekannt.



Quelle : Royole


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.