Samsung: Günstige SATA-SSD mit 4 Terabyte in Planung

SSDs mit viel Speicherplatz dürften bald günstiger werden
News Samsung  / Niklas Ludwig

Samsung hat die Serienfertigung einer noch namenlosen SATA-SSD gestartet, die auf QLC-Flash-Speicher setzt und eine Kapazität von bis zu vier Terabyte bieten soll.

Die angekündigte SSD besitzt QLC-NAND mit 4-Bit-Zellen und soll die speicherbedingt geringere Lebensdauer bei Löschvorgängen gegenüber Triple Level Cell Speicher durch einen 3-Bit-Controller und die TurboWrite-Technologie ausgleichen können. Samsung verspricht die gleiche Haltbarkeit wie bei SSDs mit TLC-Speicher. Die Übertragungsgeschwindigkeit gib Samsung mit 540 MB/s (lesen) und 520 MB/s (schreiben) an.

Samsung 4TB QLC SSDDie noch namenlose SATA-SSD mit QLC-Speicher soll bis zu 4 Terabyte Speicherplatz bieten. (Bild: Samsung)

Mit der neuen SSD dürfte Samsung vor allem Nutzer ansprechen, die viele Daten auf einem Flash-Speicher-Laufwerk anstatt auf einer Festplatte speichern möchten. Das würde die angekündigten Kapazitäten erklären, die sich alle im Terabyte-Bereich bewegen. Samsung möchte das Laufwerk in Kapazitäten von 1 TB, 2 TB und 4 TB anbieten. Für Unternehmen plant Samsung außerdem M.2-QLC-SSDs. Zu den Preisen der neuen Laufwerke hat sich Samsung noch nicht geäußert.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Tags:
Niklas Ludwig ...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.