Seagate Mach.2 Festplatten erreichen 480 MB/s

Erste Multi-Aktuatoren-Festplatten mit 14 Terabyte ab 2019
News  / Niklas Ludwig

Seagate hat erstmals konkrete Angaben zu den Geschwindigkeiten der neuen Mach.2 Festplatten gemacht. Die Multi-Aktuatoren-Laufwerke sollen laut Seagate bis zu 480 Megabyte pro Sekunde erreichen.

Bei den meisten modernen Festplatten kommen bis zu 16 Lese- und Schreibköpfe zum Einsatz, die an einem einzelnen Aktuator befestigt sind. Dieser mechanische Arm positioniert die Köpfe und ermöglicht so das Lesen und Schreiben von Dateien. Allerdings ist bei jedem Zugriff nur einer der Lese- und Schreibköpfe in der Lage Dateien zu verarbeiten. Um die Geschwindigkeit von Festplatten zu steigern, nutzt Seagate bei den Mach.2 Festplatten daher einen zweiten Aktuator.

Seagate-Festplatte-mit-zwei-AktuatorenDie Mach.2 Festplatten von Seagate nutzen zwei Aktuatoren und sollen doppelt so schnell als herkömmliche Festplatten sein.

Jeder der beiden Aktuatoren ist mit acht Leseköpfen ausgestattet, wodurch zwei Leseköpfe zur gleichen Zeit aktiv sein können. Die Übertragungsrate und die maximalen Ein- und Ausgabeoperationen sollen gegenüber herkömmlichen Festplatten verdoppelt werden. Laut Seagate erreichen die Mach.2 Festplatten bis zu 480 MB/s. Bei den Zugriffszeiten soll es hingegen keine größeren unterschiede geben. SSDs dürften somit weiterhin deutlich schneller sein als Festplatten. Erste Mach.2 Festplatten mit maximal 14 Terabyte sollen 2019 in den Handel kommen.



Quelle : Seagate


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.