Team Allround-PC gewinnt das CS:GO-Turnier der Dreamhack

Erster Platz für unsere Jungs trotz technischer Schwierigkeiten 3 Min. lesen
News  / Robin Cromberg

Trotz technischer Probleme und harter Gegner hat sich das Allround-PC eSports-Team durchgesetzt und vergangenes Wochenende das 5on5 CS:GO-Turnier der Dreamhack 2018 in Leipzig gewonnen. Der Turnierverlauf im Rückblick.

Nachdem die Spieler aus allen Ecken des Landes am Freitagnachmittag in Leipzig eingetroffen waren und ihre PCs in der LAN-Area aufgebaut hatten, ging es mit einem unerwarteten Start in die Gruppenphase des 5on5 Turniers: Das erste Spiel wurde erst gar nicht ausgetragen, sondern wegen Nichtantreten der Gegner als Def-Win für Allround-PC verbucht. Gut vorbereitet und motiviert mussten sich die Jungs schlussendlich wegen Serverproblemen bis 23:15 gedulden, ehe sie gegen „Dick_und_Durstig“ ihr erstes Spiel austragen konnten. Das eingespielte Team um Kevin „weasel“ Laue tobte sich nach langer Wartezeit mit einem 16:4 aus und platzierte sich somit an der Gruppenspitze, welche sie gleich im Anschluss mit einem klaren 16:0-Sieg gegen das Team „16er Blech“ verteidigen konnten.

Team-APC

Von links nach rechtsSteffen „JSn“ Jaser, Simon „Sim19“ Kovacs, Kevin „weasel“ Laue, Lars „Slize“ Laue und Torben „FAVE“ Gosebeck

Nach einem erfolgreichen ersten Tag ging es für Team Allround-PC am Samstag zunächst in die Gruppenphase 2.0, bei welcher sich die Jungs in Gruppe 6 den Kontrahenten „Silent Slaughter“, „Riptide“ und „Der Zweite Platz“ gegenüber sahen. Zum Frühstück gab es einen souveränen 16:1 Auftakt gegen Team Riptide, nach welchem die APCler auch die restliche Gruppenphase 2.0 erfolgreich hinter sich lassen und in die Single Elimination Phase vorrücken konnte.

DH2018-LAN

Mit Ausnahme des Finales wurden sämtliche Matches am eigenen Platz in der LAN-Area ausgetragen

Vor dem ersten Spiel gegen „Team Riverside“ sah sich das Team plötzlich erneut unerwarteten Komplikationen ausgesetzt. Diesmal waren es nicht die Dreamhack-Server, welche Team Allround-PC Steine in den Weg legten, sondern die eigene Technik: Torben „FAVE“ Gosebeck hatte plötzlich mit starken FPS-Einbrüchen zu kämpfen und benötigte dringend einen Ersatz-PC, um das Turnier fortsetzen zu können. Nachdem zunächst ein hilfsbereiter Sitznachbar vom Team „Der Zweite Platz“ einsprang und seinen PC für das anstehende Match zur Verfügung stellte, lieh schließlich Sponsor ASUS unserem Spieler einen Ersatz-Rechner. Mit dem zum ASUS-ROG-Outfit passenden PC war FAVE wieder im Rennen und arbeitete sich mit seinem Team durch die nun aus Zeitmangel sehr eng aufeinander folgenden Spiele gegen „Ironbulls“ und „wireplay“ bis ins Halbfinale vor.

Ergebnisse-DH2018

Die Single Elimination Matches im Überblick (Quelle: toornament.com)

Das erste Best-of-Three Match wurde bis spät in die Nacht gegen die Widersacher von „team-tuRka“ bestritten. Die erste Halbfinal-Map Inferno ging mit 5:16 an den Gegner, worauf Team Allround-PC, von neuem Ehrgeiz gepackt, die Maps Cobblestone mit 16:10 und Cache mit 16:13 für sich entscheiden konnte und sich mit der Gewissheit, am nächsten Tag auf der großen Bühne im Finale zu stehen, ein wenig Schlaf gönnen konnte.

LAN-Finals-DH2018

Das Finale des von ASUS ROG ausgerichteten CS:GO LAN-Turniers wurde auf der Bühne mit gefüllter Zuschauertribüne und Moderation ausgetragen

Im Finale des Dreamhack 2018 CS:GO 5on5 Turniers standen sich Team Allround-PC und Team „Lustmolche“ auf der Bühne samt Live-Publikum und Moderatoren gegenüber. Team Allround-PC konnte auf der ersten Map Cobblestone die im Bootcamp eingeübten Strategien anwenden und einen ersten Sieg einfahren, anders sah es auf der zweiten Map aus: Die Karte Mirage war auf APC-Seite lange nicht gespielt worden, sodass sich die Jungs trotz gutem Spiel nach einer Niederlage in der dritten und letzten Karte Cache erneut mit Team „Lustmolche“ messen musste. Die Ankündigung von Teamleader Kevin „weasel“ Laue, es handele sich dabei um die stärkste Map des Teams während der Dreamhack, wurde im Folgenden unter Beweis gestellt: Das spannende Finale der Dreamhack 2018 ging schlussendlich mit einem souveränen und endgültigen Sieg an unser Team Allround-PC.

Team-APC-nach-Finale

Als Preis für den Ersten Platz im Dreamhack 2018 Leipzig Main LAN Tournament gibt es für jeden der fünf Spieler einen ASUS ROG Strix XG258Q Monitor. Die nächste LAN steht für das Team von Allround-PC auf der Gamesession Hannover vom 23. bis 25. März an.


Teilen:

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.