Xiaomi Mi Mix 3 mit ausfahrbarer Kamera veröffentlicht

Snapdragon 845 Prozessor und 10 GB Ram 2 Min. lesen
News xiaomi  / Alexander Lickfeld

Xiaomi hat bereits in der Vergangenheit gezeigt, dass das Unternehmen hochwertige Smartphones mit hoher Screen-To-Body Ratio zu einem vergleichsweise günstigen Preis herstellen kann. Beim Xiaomi Mi Mix 3 soll diese nun 93,4 Prozent betragen ohne eine Notch verwenden zu müssen.

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi hat sein neuestes Flaggschiffmodell, das Mi Mix 3, vorgestellt. Im Gegensatz zu den üblichen High-End-Smartphones soll das Gerät auch ohne Notch eine große Screen-To-Body Ratio erreichen. Dies wird durch das Verstecken der Frontkamera in Form eines Schiebemechanismus, den wir bereits in einer ähnlichen Weise vom Vivo Nex oder dem Oppo Find X kennen, erreicht.

Xiaomi Mi Mix 3 FrontDas fast randlose Design wird durch die ausfahrbare Kamera erreicht (Bild: The Verge)

Dieser ist beim Mi Mix 3 nicht wie bei den anderen Geräten mit einem Motor betrieben, sondern soll vom Design her älteren Schiebehandys ähneln. Zwar kam das Mi Mix 2S auch bereits ohne Notch aus, dies wurde aber durch eine Frontkamera auf dem Kinn des Smartphones erreicht, was sich bei Selfies als eine unelegante Angelegenheit herausstellte. Die Screen-To-Body Ratio soll  93,4 Prozent betragen, was durch ein, im Vergleich zum Mi Mix 2S, 4,5 Millimeter kleineres Kinn erreicht wurde. Im Inneren befindet sich ein Snapdragon 845 Prozessor und als aller erstes Smartphone werden 10 Gigabyte RAM verbaut. Außerdem soll ein 6.4-Zoll OLED Bildschirm mit einer Auflösung von 1920 x 1080 vorzufinden sein.

Xiaomi Mi Mix 3 Front BackDas Mi Mix 3 verfügt über ein 6,4-Zoll OLED Bildschirm mit Full-HD-Auflösung (Bild: The Verge)

Insgesamt sind vier Kameras verbaut: auf der Rückseite ein 12 Megapixel Weitwinkelkamera sowie Telefoto Modul und auf der Front befinden sich eine 24 Megapixel Selfie Kamera und ein 2 MP Sensor. Der Fingerabdruckssensor befindet sich wie üblich auf der Rückseite und ist noch nicht im Bildschirm verbaut. Wie wir bereits berichtet haben, wird das Smartphone auch in 5G verfügbar sein, die entsprechende Version wird aber erst nächstes Jahr verfügbar sein. Außerdem soll das Xiaomi Mi Mix 3 kabellos mit dem beiliegenden 10 Watt Wireless Charger aufgeladen werden können.

Preis und Verfügbarkeit

Wann das Xiaomi Mi Mix 3 in Deutschland verfügbar sein wird ist bis jetzt noch unbekannt, die Einsteigervariante mit 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB internen Speicher wird aber für umgerechnet 409 Euro erhältlich sein. Außerdem kostet die Version mit 8 GB RAM und 256 GB Speicher knapp 495 Euro und zusätzlich soll eine Spezial-Edition mit 10 GB RAM und 256 GB bald auf dem Markt erscheinen.



Quelle : The Verge


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.