Alienware m17 Gaming-Notebook mit Nvidia GeForce RTX 2080 Max-Q vorgestellt

Ein neues Gaming-Laptop im 17 Zoll Format! 2 Min. lesen
News dell  / Leonardo Ziaja

Alienware, die Gaming-Marke von Dell, stellt zur CES 2019 das neue m17 Gaming-Notebook im 17 Zoll Format vor. Direkt mit an Bord: die neuen GeForce RTX Max-Q Grafikkarten von Nvidia. Welche Neuerungen es noch gibt, erfahrt ihr jetzt.

Für Alienware ist es mit lediglich 2,3 cm und 2,64 kg das bisher leichteste und dünnste 17 Zoll Gaming-Notebook. Im Inneren setzt das Gerät auf einen Intel Core i9-8950HK mit sechs Kernen und zwölf Threads. Optional gibt es noch den Core i7-8750H oder Core i5-8300H zur Auswahl. Für flüssige Games verbaut Alienware eine Nvidia GeForce RTX 2080 Grafikkarte im Max-Q Design, eine RTX 2070 Max-Q oder eine RTX 2060 sollen auch verfügbar sein.

Dazu kommen bis zu 32 GB Arbeitsspeicher und maximal zwei Laufwerke für den internen Speicher. Hier steht beispielsweise eine Mischung aus einer 1 TB großen NVMe-SSD und einer 1 TB großen Hybrid-HDD zur Verfügung, zwei NVMe-SSDs sind aber auch möglich. Das Display gibt es in drei Versionen: FullHD mit 60 Hz, 4K UHD mit 60 Hz sowie WQHD mit 120 Hz.

Das Gehäuse ist schlicht gehalten und aus einer Magnesium-Legierung gefertigt. Der Akku bietet bis zu 90 Wh und soll dadurch für eine lange Gaming-Session durchhalten können. Mit an Bord ist natürlich auch eine anpassbare Beleuchtung mit 6 Zonen, dazu zählen unter Anderem das Keyboard sowie der Power-Button und das Alienware-Logo. Die Tastatur hat darüber hinaus selbst vier eigene Beleuchtungszonen mit RGB-LEDs. Die Tasten bieten 1,4 mm „Travel“ und Anti-Ghosting.

Als Anschlüsse gibt es folgende Konfiguration: 2x USB Type-A, 1x HDMI, 1x Mini Displayport, 1x USB Type-C Thunderbolt, 1x 3,5 mm Klinke sowie ein vollwertiger RJ45 Netzwerkport, 1x Dock-Connector und ein Netzteilanschluss. Das Alienware m17 ist übrigens auch kompatibel mit dem Alienware Graphics Amplifier, mit dem der Nutzer eine vollwertige Grafikkarte extern anschließen kann.

Das neue Alienware m17 ist mit einem silbernen oder roten LCD-Cover vermutlich in den nächsten Wochen verfügbar. Zu welchem Preis das Modell starten soll, ist derzeit noch unklar. Wir reichen euch die entsprechenden Infos aber noch nach, sollte sie der Hersteller veröffentlichen.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.