AMD Radeon RX 5500 soll der GeForce GTX 1650 Paroli bieten

Neue Navi-Grafikkarte für Full HD-Gaming 2 Min. lesen
News amd  / Niklas Ludwig
AMD Radeon 5500 Beitragsbild

AMD präsentiert die Radeon RX 5500 Grafikkarten, die sowohl in Desktop-PCs als auch in Notebooks zum Einsatz kommen werden. Die neuen Navi-Grafikkarten zielen primär auf die GeForce GTX 1650 ab und richten sich somit an Gaming-Einsteiger.

Die AMD Radeon RX 5500 setzt wie ihre größeren RX 5700 Schwestern auf einen Navi-Grafikchip mit RDNA-Architektur. AMD lässt den Chip im 7-Nanometer-Verfahren fertigen und bringt auf diesem 6,4 Milliarden Transistoren unter. Der Chip besitzt 22 Compute Units und 1.408 Stream-Prozessoren.

ModellAMD Radeon RX 5700 XTAMD Radeon RX 5700AMD Radeon RX 5500AMD Radeon RX 5500M
ChipNavi 10 XTNavi 10 XLNaviNavi
Fertigung7 nm7 nm7 nm7 nm
Transistoren10,3 Milliarden10,3 Milliarden6,4 Milliarden6,4 Milliarden
Taktfrequenz1.605 MHz1.465 MHz1.717 MHz (Game Clock)1.448 MHz (Game Clock)
Boost-Takt1.905 MHz1.725 MHz1.845 MHz1.645 MHz
Videospeicher8 GB GDDR68 GB GDDR68 GB GDDR64 GB GDDR6
Speichertaktfrequenz14 Gbps14 Gbps14 Gbps14 Gbps
Speicheranbindung256 Bit256 Bit128 Bit128 Bit
Speicherbandbreite448 GB/s448 GB/s224 GB/s224 GB/s
Shader-Einheiten2.5602.3041.4081.408
RT-Kerne////
Tensor-Kerne////
Textureinheiten160144kAkA
ROPs64643030
Leistungsaufnahme*225 W180 W150 WkA
Preise419 Euro369 EurokAkA

AMD gibt keine Basistaktfrequenz an, und beruft sich stattdessen auf den Game Clock. Dieser soll die Taktfrequenz angeben, die in der Regel beim Spielen erreicht wird. Laut AMD taktet die Radeon RX 5500 mit 1.717 MHz und kann auf 1.845 MHz geboostet werden.

Größe des GDDR6-Videospeicher kann variieren

Der GDDR6-Videospeicher ist, wie bei den großen Schwestern, bis zu 8 Gigabyte groß und 14 Gbit/s schnell, allerdings nur noch über ein 128-Bit-Speicherinterface angebunden. Bei den Radeon RX 5700 Grafikkarten ist das Speicherinterface 256 Bit breit.

AMD Radeon RX 5500 Technische Daten

Es scheint den Herstellern frei zu stehen, auch Modelle mit 6 oder 4 GB Videospeicher anzubieten. Die neue Grafikkarte unterstützt außerdem PCI Express 4.0, wodurch ihr eine höhere Bandbreite zur Verfügung steht.

60 fps und mehr in AAA-Spielen

Laut AMD bietet die Radeon RX 5500 bis zu 1,6 Mal mehr Leistung pro Watt im Vergleich mit einer Radeon RX 480. Gemessen an der Chip-Fläche soll die Leistung 1,7 Mal höher sein. AMD spricht von bis zu 60 und mehr Bildern pro Sekunde bei Full HD-Auflösung in AAA-Spielen und bis zu 90 fps in eSports-Titeln.

AMD Radeon RX 5500 RDNA
AMD Radeon RX 5500 Performance

In letztgenannten Spielen soll AMDs neuer Grafikbeschleuniger bis zu 37 Prozent schneller als eine Nvidia GeForce GTX 1650 sein. Die TDP der Grafikkarte beziffert AMD mit 150 Watt. Monitore können an einen der beiden DisplayPort-Anschlüsse oder dem HDMI-Anschluss angeschlossen werden. Zum Marktstart wird es kein Referenzdesign geben, AMD vertraut stattdessen auf eine Board-Partner, die verschiedene Custom-Designs anbieten werden.

RX 5500 für Notebooks

AMD hat für Notebooks die Radeon RX 5500M entwickelt, die ihre Premiere im MSI Alpha 15 feiert. Das Notebook ist mit der neuen Grafikkarte für den Mobilbereich sowie einem AMD Ryzen 7 3750H ausgestattet und besitzt ein 144 Hz schnelles Full HD IPS-Panel.

AMD Radeon RX 5500 Notebook

Der mobile Ableger der RX 5500 besitzt einen Game Clock von 1.448 MHz und boostet mit bis zu 1.645 MHz. Der GDDR6-Videospeicher ist mit 4 Gigabyte allerdings nur halb so groß, aber ebenfalls über ein 128 Bit breites Speicherinterface angebunden. Im Vergleich mit einer Notebook GTX 1650 gibt AMD eine bis zu 30 Prozent höhere Leistung an.


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.