AMD Ryzen 9 3950X mit 16 Rechenkernen vorgestellt

Dritte Generation der Threadripper-CPUs ist offiziell 2 Min. lesen
News amd  / Niklas Ludwig

Die Ryzen 3000-Prozessoren werden um ein neues Spitzenmodell ergänzt: der Ryzen 9 3950X besitzt 16 Rechenkerne und wird 749 US-Dollar kosten. AMD stellt außerdem zwei Threadripper-CPUs der dritten Generation vor.

AMD Ryzen 3000: 16 Kerne für das Mainstream-Segment

Der AMD Ryzen 9 3950X kann auf 16 Rechenkerne zurückgreifen und kommt per SMT (Simultaneous Multithreading) auf 32 Threads. Die Basistaktfrequenz beträgt 3,5 GHz und erreicht im Boost-Modus bis zu 4,7 GHz.

AMD Ryzen 9 3950X

AMD gibt die kombinierte Gesamtgröße des L2 und L3-Caches mit 72 Megabyte an. Die TDP der 16-Kern-CPU beläuft sich auf 105 Watt, was dem bisherigen Spitzenmodell, dem R9 3900X entspricht.

Die schnellste Gaming-CPU von AMD

Laut AMD besitzt die CPU eine hohe Single-Thread-Leistung und bewirbt sie als die schnellste Gaming-CPU von AMD. Im Vergleich mit einem Ryzen 7 2700X soll die Single-Thread Leistung 22 Prozent höher ausfallen. Wenn es nach AMD geht, dürfen auch Content Creator mit einer höheren Leistung rechnen, die deutlich über der des Core i9-9920X liegen soll – unabhängige Tests müssen dies natürlich erst beweisen.

AMD Ryzen 9 3950X Leistung

AMD hebt insbesondere die Effizienz der CPU hervor. Es gibt außerdem einen neuen Eco-Mode, bei dem die TDP auf 65 Watt begrenzt wird. Die Funktion wird für alle Ryzen-Prozessoren der dritten Generation zur Verfügung stehen.

Neueste AGESA-Version vonnöten

Damit der R9 3950X auf aktuellen AM4-Mainboards läuft, muss zunächst die neueste AGESA-Version installiert werden. AMD liefert den Prozessor ohne Kühler aus und empfiehlt eine Wasserkühlung mit 280-mm-Radiator. Das neue Ryzen 3000-Flaggschiff kommt am 25. November zu einem Preis von 749 US-Dollar in den Handel.

AMD Ryzen Threadripper 3000

Am 25. November kommt auch die dritte Generation der Threadripper-CPUs in den Handel. Das neue Einsteigermodell ist der AMD TR 3960X, der zum gleichen Preis von 1.399 US-Dollar einsteigt wie damals sein Vorgänger, der Threadripper 2970WX. Seine 24 Kerne erreichen per Turbo-Boost bis zu 4,5 GHz und der Cache ist 140 MB groß.

AMD TRX40 Plattform

Für 1.999 US-Dollar gibt es 32 Kerne und 64 Threads in Form des Ryzen TR 3970X. Während der Turbo-Takt identisch ist, fällt der Basistakt mit 3,7 GHz minimal geringer aus als beim 3,8 GHz schnellen 24-Kerner. Dafür ist der Cache etwas größer und beläuft sich auf 144 MB. Die neuen Threadripper 3000 CPUs setzen den neuen sTRX4-Sockel voraus. Die TRX40 Plattform bietet jetzt 72 verfügbare PCIe 4.0-Lanes und unterstützt bis zu zwölf USB-Anschlüsse mit 10 Gbit/s.


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.