Corsair Force Series MP600 M.2 SSD mit fast 5 GB/s vorgestellt

Eine der ersten PCIe 4.0 SSDs für AMDs X570-Chipsatz 1 Min. lesen
News corsair  / Robin Cromberg

Auch Corsair mischt auf der Computex 2019 in Taipeh mit und stellt dort unter anderem die Force Series MP600 M.2 SSD vor, eine der ersten mit dem AMD X570 Chipsatz kompatiblen PCIe 4.0 M.2 SSDs.

Großer Leistungsschub durch PCIe 4.0

Zum Auftakt der diesjährigen Computex hat AMD neben den Ryzen 3000 Prozessoren auch den X570-Chipsatz für den AM4-Sockel vorgestellt. Passend dazu enthüllt nun Corsair eine der ersten X570-kompatiblen PCIe 4.0 M.2 SSDs, die Corsair Force Series MP600. Diese NVMe PCIe Gen4 x4 M.2 SSD soll durch die erweiterte Bandbreite der vierten Generation PCIe einen großen Leistungssprung vollbringen, mit sequentiellen Lesegeschwindigkeiten von bis zu 4.950 MB/s. Als SSD-Controller kommt der neue Phison PS5016-E16 zum Einsatz. Beim sequentiellen Lesen soll die MP600 bis zu 4.250 MB/s liefern.

Corsair Force Series MP600 M.2 SSD

Die Force Series MP600 SSDs sollen ab Juli 2019 zusammen mit den neuen AMD X570-Motherboards sowie den AMD Ryzen 3000er Desktop-Prozessoren verfügbar sein, einen Preis nennt Corsair bislang noch nicht.

Ihr habt die AMD-Keynote zum X570-Chipsatz und den Ryzen 3000 Prozessoren verpasst? Kein Problem, wir haben sie für euch in einem Beitrag zum Nachlesen zusammengefasst.



Quelle : Corsair Pressemeldung


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.