GeForce GTX 1650 erscheint am 23. April für 149 US-Dollar

Neue Einsteiger-Grafikkarte als Nachfolger der GTX 1050 Ti
Nvidia

Nvidias neue Einsteiger-Grafikkarte, die GeForce GTX 1650, soll am 23. April 2019 für 149 US-Dollar erscheinen. Die Grafikkarte basiert auf der GeForce GTX 1660, sie soll allerdings stark im Funktionsumfang beschränkt worden sein.

Geschrumpfter Videospeicher

Der TU117-Grafikchip der Nvidia GeForce GTX 1650 soll 896 Shader-Einheiten besitzen. Zum Vergleich: die große Schwester kann 1.408 Shader vorweisen. Im Boost-Modus kann der Grafikchip voraussichtlich mit bis zu 1.485 Megahertz takten.

Im Vergleich mit der GeForce GTX 1660 schrumpft der Videospeicher von sechs auf vier Gigabyte. Der GDDR5-Speicher ist zudem nur über ein 128 Bit breites Speicherinterface angebunden, während es bei der GTX 1660 ein 192-Bit-Speicherinterface ist. Bei 8 Gbit/s würde die GeForce GTX 1650 eine Speicherbandbreite von 128 GB/s erzielen.

Nachfolger der GeForce GTX 1050 Ti?

Stromanschlüsse benötigt die Grafikkarte aufgrund der moderaten Leistungsaufnahme von 75 Watt keine. Stattdessen bezieht sie den Strom komplett über den PCIe-Steckplatz. Leistungstechnisch dürfte sich die Grafikkarte oberhalb der GeForce GTX 1050 Ti einordnen und diese beerben.

Der Verkaufsstart soll bereits am 23. April 2019 erfolgen. Preislich dürfte sich die Grafikkarte nach jetzigem Stand bei rund 149 US-Dollar einordnen.

Quellen
Niklas Ludwig Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

^