Huami Amazfit GTS: neue Smartwatch im Design der Apple Watch für 115 Euro

3 Min. lesen
News  / Leonardo Ziaja

Mit dem Xiaomi Mi Band 4 gibt es einen sehr preiswerten Fitness-Tracker, hergestellt von Huami. Das Unternehmen ist ein wichtiger Investor und Zulieferer für Xiaomi, entwickelt jedoch auch eigene Modelle und erreicht damit satte 17% Marktanteil weltweit. Auf einer Veranstaltung in China hat Huami nun drei neue Smartwatches der Marke Amazfit vorgestellt: die Amazfit GTS, Amazfit Smart Sports Watch 3 und die Amazfit X Concept Watch. Besonders das erste Modell kann für Aufsehen sorgen, wir verraten weshalb!

Amazfit GTS

Die Smartwatch ist mit einem 1,65“ großen AMOLED-Display ausgestattet, das eine Auflösung von 348 x 442 Pixeln bietet. Somit erreicht die Amazfit GTS eine Pixeldichte von 341 ppi, darüber hinaus kann das Display den NTSC-Farbraum zu 100% abdecken.

Die Amazfit GTS ähnelt sehr der Apple Watch, das Gehäuse ist aus Metall gefertigt, die Oberseite ist Corning Gorilla Glass 3.

(Bild: Amazfit)

Das Design erinnert stark an eine Apple Watch – rechteckige Form mit abgerundeten Ecken und Kanten. Auch das eigene Betriebssystem hat sich scheinbar an Apple watchOS inspirieren lassen. Das Chassis besteht aus Aluminium und wird auf der Oberseite von Corning Gorilla Glass 3 geschützt. Die Smartwatch ist zudem wasserdicht nach 5 ATM und kann somit auch beim Schwimmen getragen werden, Tauchen ist nicht zu empfehlen.

Die Smartwatch ist nach 5 ATM wasserdicht und kann somit auch mit ins Wasser genommen werden.

(Bild: Amazfit)

Im Inneren sitzt ein 220 mAh LiPo-Akku, der je nach Modus ca. 14 Tage durchhalten soll. Geladen wird die Smartwatch in ca. 2 Stunden mit einem magnetischen Adapter. Die Uhr ist 9,4 mm dick und wiegt circa 25 g. Mit an Bord sind NFC zum mobilen Bezahlen sowie GPS + GLONASS, ein Bewegungssensor und ein Herzfrequenzmesser. Letzterer wird als „BioTracker PPG“ bezeichnet und soll sogar eine 24-Stunden-Pulsmessung ermöglichen.

Es stehen mehrere Farben zur Auswahl, auch die Armbänder gibt es in verschiedenen Variationen.

(Bild: Amazfit)

Verbunden wird die Amazfit GTS über Bluetooth 5.0 (LE), sowohl Android-Smartphones als auch iOS-Geräte werden scheinbar unterstützt. Erhältlich ist die Smartwatch wohl leider nur in China, dort kostet sie CNY 899 – also umgerechnet ca. 115 Euro.

Amazfit X Concept Watch

Etwas spannender, aber derzeit noch Zukunftsmusik, ist die neue Amazfit X – eine Konzept-Smartwatch. Sie besitzt ein gekrümmtes AMOLED-Display, das sich flexibel um den Arm legt. Laut Huami biegt es sich zu 92° um das Gehäuse, möglich wird das scheinbar durch einen speziellen Erhitzungsprozess.

Für die Zukunft plant Amazfit eine neuartige Smartwatch, die mit einem gebogenen Display daherkommt.
Das AMOLED-Display biegt sich laut Huami um ca. 92° um das Gehäuse, beeindruckend!

(Bild: Amazfit)

Das Display ist ca. 2,1 Zoll groß und bietet eine Pixeldichte von 326 ppi. Es soll den NTSC-Farbraum zu 100% abdecken und eine Helligkeit von 430 nits erreichen. Im Inneren sitzt ein 220 mAh Akku, der ebenfalls gebogen ist und für eine Laufzeit von 7 Tagen sorgen soll. Das Gehäuse besteht aus Metall, weitere Details gibt es dazu leider nicht. Eine Marktreife soll nächstes Jahr soweit sein, Huami spricht von einem Launch in der ersten Hälfte des Jahres 2020.

Amazfit Smart Sports Watch 3

Zwar nicht ganz so spektakulär, aber immer noch spannend ist die neue Amazfit Smart Sports Watch 3. Sie besitzt ein rundes 1,34“ Display, das mit 320 x 320 Pixeln auflöst. Das Chassis ist aus einem Mix aus Metall und glasfaserverstärktem Polycarbonat gefertigt, auf der Oberseite kommt Corning Gorilla Glass 3 zum Einsatz. Die „Elite Edition“ bekommt sogar „AF + AR-beschichteter Saphir“ über dem Display verbaut, dazu gibt es eine Lünette und Knöpfe aus Titan.

Die Smart Sports Watch 3 ist die dritte Neuheit von Huami, eine runde Smartwatch für sportliche Aktivitäten.

(Bild: Amazfit)

Der Fokus liegt besonders auf sportlichen Aktivitäten, auch deswegen sind NFC, GPS (+ GLONASS, Beidou und Galileo) sowie ein BioTracker PPG Herzfrequenzmesser mit an Bord. Zudem ist sie wasserdicht nach 5 ATM, übersteht also auch Schwimmen und Duschen.

Der Akku leistet 300 mAh und wird mit einem magnetischen Adapter in ca. 2 Stunden geladen. Die Laufzeit liegt bei ca. 7 Tagen, wenn die volle Leistung in Anspruch genommen wird. Werden einige Funktionen eingeschränkt, lässt sich die Laufzeit auf 14 Tage verlängern.

Die Elite Edition bietet eine Lünette und Könpfe aus Titan, zudem ist die Oberseite mit Saphir geschützt - hochwertig!

(Bild: Amazfit)

Die Standardvariante der Amazfit Smart Sports Watch 3 liegt bei CNY 1.299, umgerechnet ca. 165 Euro. Die „Elite Edition“ kostet CNY 1.699, also umgerechnet ca. 215 Euro. Wie schon die Amazfit GTS ist auch dieses Modell vorerst nur in China erhältlich.



Quelle : Amazfit.com


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.