Huawei zeigt neuen Kirin 990 SoC mit integriertem 5G-Modem

Dazu: FreeBuds 3 Wireless In-Ears und zwei neue Farben für das P30 Pro 2 Min. lesen
News huawei  / Robin Cromberg
HiSilicon Kirin 990 5G Prozessor

Auch Huawei ist auf der IFA 2019 vertreten und tritt nicht gerade Kleinlaut auf. Zu den gezeigten Highlights der Chinesen gehört der erste kommerzielle 5G SoC Kirin 990, die FreeBuds 3 mit ANC sowie zwei neue Farbvarianten des Huawei P30 Pro. Wir haben die wichtigsten Details für euch zusammengefasst.

Neuer SoC mit integriertem 5G Modem wird in Mate 30 Serie verbaut

Während der Keynote „Rethink Evolution“ hat der chinesische Konzern ein neues System-on-a-Chip präsentiert, das erstmals mit einem integrierten 5G-Modem ausgestattet ist. Zudem verbessert Huawei die allgemeine Leistung, Energieeffizienz, KI-Funktionen und den hauseigenen ISP 5.0 Bildprozessor. Als erstes Gerät wird wohl das neue Huawei Mate 30 (Pro) mit dem Chip ausgestattet sein. Den Kirin 990 wird es übrigens auch als „Non-5G“-Variante ohne 5G-Modem geben.

Der Kirin 990 ist einer der ersten Prozessoren mit 7nm EUV Verfahren, zudem bietet er ein integriertes 5G-Modem.

Der neue Kirin 990 5G SoC im Überblick:

  • Acht Kerne (2,86 GHz), 7nm Fertigungstechnik
  • Mali-G76 Grafikprozessor mit 16 Kernen und Intel Smart Cache
  • integriertes 5G-Modem: 10,3 Milliarden Transistoren auf kleiner Fläche untergebracht
  • unterstützt NSA, SA sowie TDD- und FDD-Frequenzen
  • 2,3 Gbit/s Downlink, 1,25 Gbit/s Uplink
  • Dual-NPU für KI-Funktionen
  • Huawei IPS 5.0 Bildprozessor: Block-Matching und 3D-Filterung für bessere Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen

Huawei FreeBuds 3 – Open-Fit-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung

Auch die neuen kabellosen In-Ear-Kopfhörer Huawei FreeBuds 3 sollen voller Innovation stecken. Hauptverantwortlich hierfür ist der neue Kirin A1-Chip, der nicht nur gute Klangqualität, sondern auch echtes Active Noise Cancelling liefern soll. Als erster Wearable-Chip mit Bluetooth 5.1 und BLE 5.1 (Bluetooth Low Energy) soll er besonders schnelle und zuverlässige Verbindungen mit dem Wiedergabegerät sicherstellen. Störquellen für das 2,4-GHz-Signal soll der Chip eigenständig erkennen und auf einem freien Kanal umgehen können.

Die neuen Huawei FreeBuds 3 haben ein deutliches Upgrade bekommen und bieten nun Noise Cancelling!

Per Dual-Channel-Bluetooth sollen beide Kopfhörer zeitgleich, aber separat voneinander verbunden werden und Stereo-Klang ermöglichen. Grundgerüst für die Klangqualität bildet der dynamische 14-Millimeter-Treiber. Mit einer Akkuladung sollen die FreeBuds 3 bis zu 4 Stunden durchhalten, das Ladecase soll weitere vier Ladungen und insgesamt bis zu 20 Stunden Wiedergabezeit bereitstellen. Auch Wireless Charging oder Laden per USB-C-Kabel soll möglich sein.

Die Huawei FreeBuds 3 werden ab November 2019 für 199 Euro in Schwarz und Weiß erhältlich sein. Wir konnten die In-Ear-Kopfhörer auf der Messe kurz ausprobieren, unser Ersteindruck: beeindruckender Klang und noch eindrucksvollere Noise Cancelling Technik!

Zwei neue Farben für das P30 Pro

Zu den vier bisherigen und mehr oder weniger kryptisch betitelten Farboptionen des Huawei P30 Pro (Testbericht) Breathing Crystal, Aurora, Amber Sunrise und Schwarz gesellen sich zwei weitere. Die Bezeichnungen „Mystic Blue“ und „Misty Lavender“ sind diesmal weniger frei zu interpretieren, es handelt sich um einen Blau- sowie einen Rosa-Ton.

Auch für jene, die bereits ein Huawei P30 Pro* ihr eigen nennen, gibt es Neuigkeiten: Ein Update bringt neue Funktionen für die Foto- und Videobearbeitung. So gibt es einen neuen Super-Nachtmodus für die Selfie-Kamera und die KI-basierten HUAWEI Vlog-Funktionen wurden überarbeitet.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.