IKEA Symfonisk vorgestellt: Design von IKEA, Sound von Sonos!

2 Min. lesen
News  / Leonardo Ziaja

Passend zur Design Week 2019 in Mailand, auf der neue Design- und Möbel-Trends zu sehen sind, haben IKEA und Sonos zwei neue Lautsprecher vorgestellt. Beide Speaker gehören zur neuen Symfonisk-Reihe, bieten jedoch ein sehr unterschiedliches Konzept. Was steckt dahinter?

Vor gut einem Jahr zeigte IKEA mit Eneby den ersten Bluetooth-Lautsprecher, den wir bereits einem Test unterziehen konnten. In Zusammenarbeit mit Sonos bringt das schwedische Möbelhaus nun auf der „IKEA FEEL HOME“-Ausstellung zwei neue Lautsprecher auf den Markt, die sich allerdings per WLAN verbinden und so Musik aus dem Internet streamen können. Beide Hersteller hatten ihre Kooperation bereits vor über einem Jahr angekündigt und den Regallautsprecher bereits angeteasert – jetzt ist es endlich soweit!

Multiroom-Streaming ist mit dabei!

Ganz typisch für Sonos ist neben WLAN-Streaming auch der „Multiroom-Sound“ mit integriert. Die IKEA Symfonisk-Reihe kann die Musik also auf mehreren Lautsprechern gleichzeitig wiedergeben, unter anderem auch mit anderen Modellen aus dem Hause Sonos. Darüber hinaus sind die Unterstützung für Apple AirPlay und die Sonos Einmesstechnik „Trueplay“ mit an Bord.

Sehr interessant sind dabei die beiden Design- und Format-Konzepte, die sich IKEA und Sonos ausgedacht haben. Während das erste Modell auf das Format eines Regals zugeschnitten ist, zeigt sich die zweite Variante als Tischlampe mit integriertem Lautsprecher. Letzter basiert größenteils technisch auf dem Sonos Play:1 (Test), hat jedoch noch einen Lampenschirm mit einer E14-Fassung sowie kleinere Bedienelemente im Fuß dazu bekommen. Natürlich macht es da am meisten Sinn, direkt eine smarte Lampe einzubauen, die sich dimmen lässt.

Ein Lautsprecher im Regal oder direkt als Regal – warum nicht?

Der Symfonisk Regallautsprecher ist dagegen eine komplette Neuentwicklung und kann sowohl liegend als auch aufgestellt genutzt werden. Der Lautsprecher ist somit vielseitig einsetzbar und kann beispielsweise als Buchstütze dienen. IKEA plant zudem eine Verschraubung an der Wand, wodurch der Lautsprecher selbst dann als Regal fungieren könnte.

Beide IKEA Symfonisk-Lautsprecher sollen Anfang August 2019 in den Farben Schwarz und Weiß auf den Markt kommen. Der Symfonisk Regallautsprecher liegt preislich bei 99,95 Euro, der Symfonsik Lampen-Lautsprecher reiht sich mit 179 Euro ein. Preise, die besonders beim günstigeren Modell sehr attraktiv wirken. Wie sich die beiden Lautsprecher dann klanglich zeigen, muss erst noch getestet werden.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.