JBL Pulse 4 auf der IFA 2019 vorgestellt

Die vierte Version des Lavalampen-Speakers wird noch bunter 2 Min. lesen
News jbl  / Robin Cromberg

JBL hat auf der IFA 2019 die nunmehr vierte Version des beleuchteten Party-Speakers vorgestellt: Der JBL Pulse 4 bietet nun eine noch größere Leuchtfläche.

Lavalampe, die vierte

Die Bluetooth-Lautsprecher der JBL Pulse-Familie haben eine deutliche Entwicklung durchgemacht. Seit dem ersten Modell, welches mit einigen LEDs hinter einem Meshgitter bestückt war, hat sich einiges getan. So verwendet JBL seit dem Pulse 3 (hier geht’s zum Test) eine glatte Kunststoff-Leuchtfläche. Dieser erstreckt sich nun beim vierten Modell nahezu über die gesamte Mantelfläche des zylindrischen Lautsprechers.

JBL-Pulse-4Die Leuchtfläche des Pulse 4 erstreckt sich inzwischen über einen Großteil des Gehäuses (Bild: JBL)

Auf diesem Leuchtkörper lässt sich wie gehabt ein buntes LED-Schauspiel darstellen, wobei sich die Leuchteffekte und auch deren Farben über die JBL Connect-App anpassen lassen. Auch soll wieder mit der Smartphone-Kamera eine Farbe à la Pipetten-Werkzeug aus der Umgebung gescannt und auf dem Lautsprecher dargestellt werden können. Der Pulse 4 unterstützt das neue JBL PartyBoost-System, mit dem sich über 100 kompatible Lautsprecher miteinander koppeln oder aus zwei Lautsprechern ein Stereo-System erstellen lassen.

Zwei kompatible JBL-Lautsprecher lassen sich zu einem Stereo-Setup zusammenschließen

Der LED-Lautsprecher soll eine Akkulaufzeit von bis zu 12 Stunden bieten, anschließend kommt nun auch bei dieser Serie ein USB-C-Anschluss beim Aufladen zum Einsatz. Wie bei dem kürzlich von uns getesteten JBL Flip 5 liegt dieser Anschluss nun frei und kann mit auf Tauchstation gehen – denn der JBL Pulse 4 ist nach IPX7 wassergeschützt und kann bis zu 30 Minuten lang auf 1 Meter Tiefe unter Wasser getaucht werden.

Der JBL Pulse 4 wird voraussichtlich ab Oktober 2019 in Weiß und Schwarz zu einer UVP von 229 Euro im Handel erhältlich sein. Die technischen Details könnt ihr auch in unserer Übersicht, rechts über diesem Artikel, nachlesen.


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.