Launch der GeForce GTX 1650 soll weiterhin im März stattfinden

Die Einsteiger-Karten auf Turing-Basis stehen offenbar kurz vor dem Marktstart 1 Min. lesen
News nvidia  / Robin Cromberg
Nvidia GeForce GTX 1180 Beitragsbild

Der Launch der GeForce GTX 1650 soll weiterhin im März stattfinden. Somit würde in bereits in Kürze ein kleinerer Ableger der heute erschienenen GeForce GTX 1660 Ti erscheinen.

Wenig bekannt über GTX 1650, Launch bleibt offenbar unverändert

Heute wurde die GeForce GTX 1660 Ti offiziell vorgestellt und somit beerbt der Turing-Ableger die vorausgehende Pascal-Generation rund um die GTX 1060. Die Grafikkarte kann in unserem Test durchaus überzeugen und eignet sich gut für Spieler, die überwiegend in Full HD spielen und Monitore mit mehr als 100 Hz nutzen. Allerdings kam sie wohl einige Tage später als geplant auf dem Markt, ursprünglich sollte der Release wohl schon Mitte Februar erfolgen.

Turing-Karten ohne Raytracing zu Einsteigerpreisen

Videocardz berichtet nun unter Berufung auf anonyme Quellen, dass die kleinere Version GeForce GTX 1650 weiterhin Ende März auf den Markt kommen soll, ungeachtet der Verzögerung des großen Bruders. Über diese Karte ist bislang noch wenig bekannt, ebenso über die GTX 1660 ohne Ti-Zusatz. Bestätigt sei allerdings, dass es beide Versionen der Einsteigerkarten mit Turing-Chip geben wird. Damit ist auch sicher, dass die Nachfolger der GTX 10er Serie nicht bei 11 weitergezählt werden, sondern NVIDIA einen weiten Sprung macht und die neue Generation als GTX 16-Serie vermarkten wird.


Quellen :

Videocardz
PCGH


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.