LG: 8K-OLED- und LCD-Fernseher mit bis zu 88 Zoll

Vorstellung auf der CES 2019 2 Min. lesen
News lg  / Alexander Lickfeld

In der kommenden Woche wird LG seine neuen Fernseher auf der CES 2019 in Las Vegas vorstellen. Bereits jetzt gibt das Unternehmen einen Ausblick auf die neuen Produkte, unter denen sich auch einer riesiger OLED-Fernseher mit 8K-Auflösung befindet.

Neuer Bildprozessor soll Bildqualität steigern

Bereits auf der IFA 2018 konnte LG mit seinem riesigen 88 Zoll OLED-Fernseher die Besucher begeistern, jetzt soll er 2019 unter dem Namen Z9 auf den Markt kommen. Zwar ist noch immer kein Preis bekannt, weitere Details könnte der Hersteller jedoch auf der CES 2019 verraten. In allen neuen OLED-Modellen wie dem W9, C9 und E9 kommt der neue Bildprozessor Alpha 9 Gen 2 von LG zum Einsatz.

Der neue Bildprozessor kommt in allen OLED-Modellen zum Einsatz (Bild: LG)

Dieser soll aus einer Datenbank mit mehr als einer Million Bildinformationen Deep-Learning-Algorithmen erstellen und somit stets das bestmögliche Bild ausgeben. Zusätzlich soll er im Z9 Inhalte mit einer niedrigeren Auflösung als 8K auf die native Pixelanzahl hochrechnen. Des Weiteren soll der Bildprozessor im HDR-Betrieb die Tone-Mapping-Kurve anpassen und somit ein noch stimmigeres Bild erzeugen. Zusätzlich sollen die von dem integrierten Umgebungslichtsensor ermittelten Daten verarbeitet werden, um die Helligkeit automatisch dem Umgebungslicht anzupassen.

LG setzt auch bei LCD-Fernsehern auf 8K-Auflösung

Die neuen Premium-Modelle der LCD-Serien SM9X und SM8X bekommen einen neuen Namen und werden ab jetzt als „NanoCell TV“ bezeichnet. Zusätzlich wirbt der Hersteller mit Technologien wie „NanoColor“, „NanoAccuracy“ und „NanoBezel“, die höhere Farbgenauigkeit, bessere Blickwinkelstabilität und dünnere Bildschirmränder versprechen.

NanoCellDie neuen LCD-Modelle von LG heißen fortan „NanoCell TV“ (Bild: LG)

Während nur ein Teil der LCD-Modelle HDMI 2.1 (zu den Erklärungen der Anschlussbezeichnungen) und eine erhöhte Bildwiederholfrequenz von bis zu 120 Hertz unterstützen, werden alle neuen OLED-Fernseher über den verbesserten Anschluss verfügen. HDMI 2.1 ermöglicht neben höheren Auflösungen auch Enhanced Audio Return Channel (eARC) für Dolby Atmos sowie Variable Refresh Rate (VRR). Außerdem soll ein für Spiele optimierter Modus integriert sein, der sich automatisch einschaltet. Auch in Sachen Smart Home gibt es Neuerungen, da neben dem bereits bekannten Google Assistant auch Amazon Alexa in die neuen Geräte einzieht. Weitere Neuigkeiten zu LG gibt es auf unserer LG Übersichtsseite.



Quelle : LG Pressemitteilung


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.