Medion Akoya P15645: flottes Multimedia-Notebook für rund 800 Euro bei Aldi

handlicher Multimedia-Allrounder 2 Min. lesen
News aldi  / Robin Cromberg
Medion-Multimedia-Notebook zugeklappt

Aldi beginnt in wenigen Tagen mit dem Verkauf des Medion Akoya P15645, eines kompakten Notebooks mit durchaus leistungsstarker Hardware zum ansprechenden Preis. Lest hier mehr Details zum Angebot.

Multimedia-Allrounder für 799 Euro

In zwei Tagen, am 24. Oktober 2019, gibt der Aldi-Shop grünes Licht für ein Angebot, das womöglich den einen oder anderen hellhörig werden lässt. Für 799 Euro inklusive Lieferung wird dort das Notebook Medion Akoya P15645 mit „Intel Core i7“ angeboten und auch die weiteren Spezifikationen machen zunächst einen ordentlichen Eindruck.

Medion-Multimedia-Notebook(Bildquelle: Aldi)

Das schlanke Aluminium-Notebook soll nur 1,9 Zentimeter dick und 1,85 Kilogramm leicht sein, verzichtet aber nicht auf eine durchaus üppige Ausstattung. So wird das Gerät von einem Intel Core i7-8565U Vierkern-Prozessor mit 1,80 bis 4,60 GHz angetrieben, hinzu kommen 16 Gigabyte DDR4 Arbeitsspeicher und satte ein Terabyte PCIe-SSD-Speicher. Um welche SSD es sich dabei genau handelt, geschweige denn, welche Geschwindigkeiten diese erreicht, verschweigt Aldi dagegen. Als Grafikprozessor kommt eine mobile NVIDIA GeForce MX250 zum Einsatz. Diese besitzt eine gesteigerte Leistung gegenüber dem Vorgänger MX150 und schafft laut den Kollegen von Notebookcheck.de bis zu 1.582 MHz.

Ordentlich Leistung für Multimedia und begrenzt für Spiele

Die Prozessor-GPU-Kombination macht das Medion Akoya P15645 zum tauglichen Multimedia-Notebook für Bild- und Videobearbeitung. Auch Spiele sind mit dem Gerät möglich, allerdings müssen in aktuellen Titeln wohl Kompromisse hinsichtlich der Grafikeinstellungen gemacht werden.

Das 15,6-Zoll-Display löst in Full HD auf und ist mit einem IPS-Panel ausgestattet, welches in der Regel mit einer schicken Farbdarstellung und hoher Blickwinkelstabilität in Verbindung steht. Anschlussseitig stehen ein Kartenleser für SD, SDHC und SDXC-Speicherkarten, USB 3.1 Typ-C mit DisplayPort-Funktion und Typ A, USB 2.0, sowie HDMI zur Verfügung, Bluetooth 5.0 ist ebenfalls mit an Bord.

Eher schwammige Aussagen trifft die Produktseite hingegen zur Akkulaufzeit: Der Akku ist fest verbaut und soll per Schnellladefunktion in 60 Minuten bis zu 80 Prozent geladen werden – im ausgeschalteten Zustand. Wie lange er bis zum Ladebedarf durchhält, ist unklar.

Trotz teilweise ungenauer Angaben scheint es sich hier jedoch um ein durchaus vernünftiges Angebot für einen portablen Multimedia-Allrounder zu handeln.


Quellen :

Aldi
Notebookcheck


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.