MSI bricht DDR4-Weltrekord mit 5.608 Mhz

auf einem MSI MPG Z390I Gaming EDGE AC Mainboard 1 Min. lesen
News msi  / Alexander Lickfeld
MSI Z390 I

MSI bricht nach eigenen Aussagen den DDR4-Weltrekord und erreicht eine Taktfrequenz von 5.608 Megahertz. Als Basis diente ein MPG Z390I Gaming Edge AC Mainboard in Kombination mit einem Intel Core-Prozessor der neunten Generation.

Speichermodule von Kingston liefen mit 5,6 GHz

MSI versucht jedes Jahr neue Speicherrekorde aufzustellen, um die Leistungsfähigkeit seiner eigenen Mainboards zu demonstrieren. Auch dieses Jahr konnte der Hersteller das Ziel erreichen und eine DDR4-Geschwindigkeit von 5.608 MHz erzielen.

Der Overclocker verwendete das MPG Z390I Gaming Edge AC Mainboard für den DDR4-Weltrekord (Bild: MSI)

Um die Grenze von 5,6 GHZ zu knacken, nutzte der MSI-Overclocker „Toppc“ das MSI Gaming Edge AC Mainboard und Speichermodule von Kingston. Zur Kühlung verwendete er flüssigen Stickstoff, um die Temperaturen bei den hohen Taktfrequenzen im grünen Bereich zu halten.

Höhere Taktraten mit DDR5 erwartet

Die Überwindung der 5,6 GHz-Grenze stellt einen Meilenstein für die Intel-Prozessoren der neuenten Generation dar und soll außerdem die Leistungsfähigkeit des verwendeten Mainboards zeigen. Auch die MSI-DDR4-Boost-Technologie, mit der auch normale Nutzer stabile Taktraten beim Übertakten des Arbeitsspeichers erreichen sollen, habe zum Erfolg beigetragen. Wir sind gespannt, ob der jetzige DDR4-Weltrekord bald erneut geknackt wird oder sich die Overclocker an dieser Marke die Zähne ausbeißen werden. Höhere RAM-Geschwindigkeiten ohne massives Overclocking werden wir frühestens beim DDR5-Speicher sehen, der bereits nächstes Jahr in die Massenproduktion gehen soll.


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.