Netflix wird in Deutschland teurer: Preise des Standard- und Premium-Abos steigen

Preise für Video-Streaming erhöhen sich um bis zu 2 Euro

Der Video-Streaming-Dienst Netflix erhöht die Preise für Abonnenten in Deutschland. Abhängig vom gewählten Abonnement, steigt der Preis um bis zu zwei Euro.

Preis für Netflix steigt um bis zu zwei Euro

Das günstigste Abonnement kostet nach wie vor 7,99 Euro. Mit der Basis-Option lässt sich Netflix auf einem Gerät nutzen, HD-Inhalte stehen nicht zur Verfügung. Das Standard-Abonnement kostet fortan 11,99 Euro anstelle von 10,99 Euro und ist somit einen Euro teurer geworden. In diesem Tarif können auch HD-Inhalte betrachtet werde, zudem kann Netflix auf zwei Geräten gleichzeitig genutzt werden.

Den größten Preisanstieg müssen Premium-Kunden hinnehmen. Der Preis des Abonnements steigt von 13,99 Euro auf 15,99 Euro, was einer Preiserhöhung von zwei Euro entspricht.

Bestandskunden vorerst nicht betroffen

Die Preiserhöhung für Netflix scheint aktuell nur Neukunden zu betreffen. Bestandskunden zahlen weiterhin die alten Preise. Es ist allerdings unklar, wie lange dieser Freifahrtsschein noch gültig ist. In den USA erhalten Nutzer anscheinend schon einen Hinweis über die höheren Preise, sobald sie die Netflix-App öffnen.

Quellen
Niklas Ludwig Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

^