Neue Apple TV App bündelt großes Streaming-Angebot

Apple stellt zahlreiche Eigenproduktionen vor 2 Min. lesen
News apple  / Niklas Ludwig
Apple TV

Die Apple TV-App erhält ein großes Update, wodurch zukünftig zahlreiche Filme und Serien in einer App gebündelt zur Verfügung stehen werden. Apple hat außerdem zahlreiche Eigenproduktionen vorgestellt mit namenhaften Schauspielern und Regisseuren wie Steven Spielberg.

Zahlreiche Angebote unter einem Dach

Die neue Apple TV App erhält eine neue Benutzeroberfläche mit Komfortfunktionen, die man von Netflix und anderen Herstellern kennt. Es ist beispielsweise möglich, das Intro zu überspringen und direkt mit dem Film beziehungsweise der Serie zu beginnen. Apple TV Channels soll Nutzern den einfachen Zugriff auf Angebote von Drittanbietern ermöglichen. Amerikanische Kunden können beispielsweise auf Satelliten- und Kabelanbieter zurückgreifen.

Apple TV 2

Außerdem lassen sich Angebote von HBO, Showtime und Stars hinzufügen. Netflix scheint nach jetzigem Stand nicht zu den unterstützen Streaming-Diensten zu gehören. Das neue Apple TV soll zukünftig in über 100 Ländern verfügbar sein. Ab Mai werden unter anderem Macs, aber auch Smart-TVs von Samsung, LG, Sony und Vizio unterstützt. Außerdem wird die App für Roku und FireTV erhältlich sein.

Apple TV+ soll mit Eigenproduktionen locken

Unter der Bezeichnung Apple TV+ präsentiert Apple seine eigenen Filme, Shows und Serien. Steven Spielberg gab während des Events einen Ausblick auf die Serie „Amazing Strories“. Jennifer Aniston und Reese Witherspoon sprachen über die Serie „The Morning Show“ bei der es um die Erfahrungen von Frauen am Arbeitsplatz geht. Der Aquaman-Darsteller Jason Momoa präsentiert die Serie „Sea“, in der die Menschheit ihr Augenlicht verliert. Die Serie soll die teuerste Eigenproduktion von Apple sein.

Apple TV Plus

Für Kinder wird es ebenfalls ein umfangreiches Angebot geben, unter anderem mit Charakteren der Sesamstraße. Es sind zahlreiche weitere Filme und Serien in Arbeit, auf dem Event gab Apple lediglich einen kleinen Ausblick. Apple TV+ soll ab Herbst in über 100 Ländern verfügbar sein. Eine der wichtigsten Informationen verschweigt Apple bisher: was das eigene Streaming-Angebot kosten wird.

Arcade: Gaming-Flatrate mit über 100 Spielen

Apple hat während des Events außerdem Arcade vorgestellt, eine Flatrate für Spiele. Unter der Bezeichnung verspricht das Unternehmen über 100 neue Spiele für iPhones und iPads. Die Spiele sollen von den besten Spieleentwickler der Welt stammen und ohne Werbung auskommen.

Apple verspricht wöchentliche Updates und neue Spiele. Arcade soll ab Herbst in über 150 Ländern verfügbar sein. Es gibt bisher noch keine Angabe zu den Preisen für die Spiele-Flatrate.

Printzeitschriften digital in Apple News+

Mit Apple News+ kündigt das iPhone-Unternehmen zudem einen Service an, der Printzeitschriften als digitale Variante anbietet. Zu den Magazinen gehören unter anderem GQ, Rolling Stone und Wired. Apple legt bei seiner Auswahl hohen Wert auf Qualitätsjournalismus. Die Zeitschriften sollen speziell für das iPhone und iPad designt sein. Apple bietet News+ in den USA für 9,99 US-Dollar an. Deutsche Zeitschriften soll es vorerst nicht geben.



Quelle : Apple


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.