Nvidia Ampere: Mehr Leistung und VRAM aber geringere TDP

Raytracing-Perfomance soll weiter steigen 2 Min. lesen
News nvidia  / Michael Faßbender
KFA2 GeForce RTX 2060 Draufsicht Benchtable

Zurzeit sind Gerüchte zu einem diesjährigen Start von Nvidia Ampere Grafikkarten im Umlauf. Bei diesen soll erneut Raytracing im Fokus stehen und ein großes Leistungsplus gegenüber Turing geboten werden.

Die Turing-Architektur hat uns die RTX-Grafikkarten gebracht und mir ihr Raytracing. Laut Gerüchten plant Nvidia nun schon Ende 2019 GPUs mit der neuen Ampere-Architektur auf den Markt zu bringen. So sollen Grafikkarten-Hersteller bereits jetzt von Nvidia durch Briefings auf den Start der neuen Generation vorbereitet werden.

Nvidia hat bereits verlauten lassen, dass die neuen Grafikkarten, wenn sie rauskommen, eine große Leistungssteigerung mit sich bringen. Vor allem Raytracing soll bei den neuen Grafikkarten wieder im Fokus stehen. Laut den Gerüchten soll der Leistungsunterschied zwischen Ampere und Turing sogar größer sein als der zwischen Turing und Pascal.

Nvidia Turing Chip

Die Leistungssteigerung von Pascal auf Turing war schon groß, jedoch soll der Sprung von Turing auf Ampere noch größer werden.

Um dies zu erreichen, sollen die neuen GPUs unter anderem im Durchschnitt 100 bis 200 MHz höhere Taktraten besitzen. Nvidia dürfte die Grafikkarten außerdem mit mehr Videospeicher ausstatten. Chiptaktraten sollen die 2.200 MHz allerdings nicht überschreiten. Nvidia fertigt die Ampere-Architektur womöglich im 7 nm-Verfahren, um trotzdem diesen großen Leistungssprung zu erreichen.

Asus ROG Matrix RTX 2080 Ti Luefter

Die Nvidia GeForce RTX 2080 Ti ist bisher die teuerste der RTX-Gaming-Grafikkarten. Scheinbar wird sie das auch bleiben, denn die GPUs der Ampere-Generation soll weniger kosten.

Preislich sollen die Karten auf dem gleichen Niveau wie ihre Turing-Pendants liegen, die 80er sollen dabei sogar günstiger sein als die jetzige 2080 Ti (Test). Dass Nvidia die Preise bereits genannt hat, ist allerdings eher unwahrscheinlich.

Ob den Gerüchten glauben zu schenken ist, wird sich wohl in naher Zukunft zeigen. Falls die Hersteller tatsächlich schon Informationen erhalten, werden diese mit Sicherheit früher oder später an die Öffentlichkeit gelangen. Bis dahin halten wir für euch die Augen offen und informieren euch, wenn es Neuigkeiten gibt.


Quellen :

Gamestar
3dcenter
Wccftech


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.