NVIDIA veröffentlicht Geforce MX250 & MX230 für Einsteiger-Laptops

1 Min. lesen
News nvidia  / Alexander Lickfeld
mx 230

Erste Notebooks mit GeForce RTX-Grafikkarte sind bereits seit geraumer Zeit auf dem Markt, daher war es nur noch eine Frage der Zeit, bis Nvidia auch seine Einsteiger-Grafikchips für den Mobilbereich aktualisiert. Die Geforce MX250 und MX230 Grafikprozessoren werden die MX110, MX130 und MX150 ersetzen.

Nividia setzt weiterhin auf Pascal

Zwar sind die neuen Grafikprozessoren bereits auf der offiziellen Webseite gelistet, trotzdem wissen wir noch nicht allzu viel über die neuen Produkte. In den offiziellen Spezifikationen findet sich nichts über die Taktfrequenz, Anzahl der CUDA-Kerne oder ROPs. Ein paar Daten offenbart uns Nvidia allerdings doch: beide Grafikprozessoren verwenden GDDR5-Speicher, basieren auf der Pascal Architektur und besitzen eine GPU Boost-Funktion. Man kann also davon ausgehen, dass es sich um eingeschränkte GP108-Chips handelt, ähnlich wie bei der MX150. Damit sollten es 384  CUDA Cores mit unterschiedlichen Frequenzen und einem 64-Bit Speicherbus sein.

mx 250

Im Vergleich zur MX130, die auf Maxwell (GM 108) basiert und DDR3-Speicher benutzt, sollte eine relativ hohe Leistungssteigerung zu sehen sein. Dabei kommt es jedoch auch sehr stark auf die Taktfrequenz an, die je nach den Bedürfnissen eine Laptop Herstellers unterschiedlich ausfallen kann. Die neue Grafikprozessoren sollen 2,6 bis 3,5 Mal so schnell wie eine Intel UHD 620 iGPU sein. Die neuen Grafikprozessoren werden vermutlich schon in naher Zukunft in den Einsteigermodellen verschiedener Laptop-Herstellern wiederzufinden sein.



Quelle : Anandtech


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.