Oppos faltbares Smartphone ähnelt dem Huawei Mate X

Nächster Hersteller zeigt Prototypen 2 Min. lesen
News  / Alexander Lickfeld
Bild: Weibo

Ein weiterer Hersteller hat ein faltbares Smartphone vorgestellt. Auf der chinesischen Seite Weibo hat der Vizepräsident von Oppo einen Prototyp gezeigt, der dem kürzlich vorgestellten Huawei Mate X sehr ähnlich sieht.

Starke Parallelen zu Huaweis Lösung

Nachdem Oppo erst vor Kurzem seine neue Smartphone-Kamera mit verlustfreiem, optischen 10-fach Zoom vorgestellt hat, steht bereits die nächste Überraschung bereit. Auch der chinesische Hersteller hat einen Prototyp eines faltbaren Smartphones präsentiert.

Im ausgefalteten Zustand ist das Gerät so groß wie ein Tablet (Bild: Weibo)

Jedoch nicht auf einer Pressekonferenz auf dem MWC, sondern auf dem chinesischen Mikroblogging-Dienst Weibo. Genau wie das Royole Flexpai oder das Huawei Mate X lässt sich das Smartphone nach außen falten. Verblüffend ist jedoch, dass das Design dem Mate X sehr stark ähnelt. Beide verfügen über ein ähnliches Design der Scharniere und auch die Kameras befinden sich im gefalteten Zustand auf der Rückseite.

Die Kameras befinden sich wie beim Huawei Mate X auf der Rückseite (Bild: Weibo)

Der Vizepräsident von Oppo, Brian Shen, betont jedoch, dass das Gerät im eigenen Hause entwickelt wurde und nicht auf den Entwürfen von anderen Herstellern basiert. Der Plan des Unternehmens war es ursprünglich, das faltbare Smartphone auf der eigenen MWC-Keynote vorzustellen, dies wurde jedoch anscheinend verworfen.

Kostspielige Komponenten für das Design notwendig

Ob das folded Smartphone von Oppo ebenfalls so teuer sein wird wie das Huawei Mate X oder das Samsung Galaxy Fold ist bislang noch nicht bekannt. Durch die anscheinend sehr teuren Komponenten wird es sich aber sehr wahrscheinlich preislich irgendwo zwischen den beiden Geräten befinden. Auch Xiaomi hat bereits vor einem Monat seine Version des faltbaren Smartphones gezeigt, auf dem MWC war es aber bislang noch nicht zu sehen. Wir sind gespannt, wer das erste faltbare Smartphone zu einem erschwinglichen Preis anbieten kann.


Quellen :

engadget
Brian Shen auf Weibo


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.