Phanteks Glacier C360 und C621 – neue CPU-Kühlblöcke vorgestellt

2 Min. lesen
News  / Leonardo Ziaja

Phanteks hat vor kurzem erst das neue Enthoo Luxe 2 Gehäuse vorgestellt, das gleich zwei getrennte Systeme aufnehmen kann und viel Platz für leistungsfähige Komponenten bietet. Natürlich ist das Case auch für eine Wasserkühlung ausgelegt, passend dazu stellt Phanteks jetzt neue Glacier CPU-Wasserkühlblocke mit RGB-Beleuchtung vor.

Phanteks Glacier C360a und C360i

Die beiden Kühlblöcke sind aus hochwertigen Materialien gefertigt, so ist die Bodenplatte aus vernickeltem Kupfer und der Deckel aus Acryl. Abgedichtet wird beides mit O-Ringen aus Viton. Mit an Bord sind zudem direkt integrierte RGB-LEDs, die das transparente Acryl zum Leuchten bringen. Die Beleuchtung wird per 3-Pin an das Mainboard angeschlossen und kann anschließend mit einer Software gesteuert werden. Dazu zählen beispielsweise ASUS Aura Sync, Gigabytes RGB Fusion 2.0, ASRock Polychrome Sync, Razers Chroma oder MSI Mystic-Light-Sync.

Für einen kleinen Kontrast zum sonst eher langweiligen Acryl sind noch zwei Coverdeckel in Chrome und Schwarz dabei. Im Inneren sorgen 0,4 mm breite und 4 mm hohe Lamellen für eine hohe Kühlleistung. Auf der Oberseite des Acryl-Deckels sind zwei G1/4-Zoll-Gewinde, mit denen der Block an den Kühlkreislauf angeschlossen wird.

Während der Phanteks Glacier C360a für AMD AM4-Sockel ausgelegt ist, passt der Phanteks Glacier C360i nur auf die Intel-Sockel LGA 2011(-V3) und 115x – entsprechende Montage-Kits inklusive Backplate sind im Lieferumfang dabei.

Phanteks Glacier C621 Aorus Xtreme Kit

Etwas spektakulärer ist das neue Kühl-Kit Phanteks Glacier C621, das für das Gigabyte C621 Aorus Xtreme Mainboard entwickelt wurde. Das Kit besteht aus einem CPU-Kühlblock und einem Fullcover-Block für die Spannungswandler. Denn: das Glacier C621 ist für die aktuellen High-End-CPUs der Intel LGA-3647-Narrow-P Klasse ausgelegt und können das aktuelle Flaggschiff W-3175X bändigen.

Beide Kühlkörper besitzen eine Bodenplatte aus vernickeltem Kupfer, der Deckel ist auch hier wieder aus transparentem Acryl gefertigt. Natürlich sind auch adressierbare RGB-LEDs mit an Bord. Diese wird per 3-Pin RGB-Anschluss verbunden und kann anschließend über eine RGB-Software des Mainboard-Herstellers gesteuert werden. An den Kühlkreislauf werden die Kühler per G1/4-Zoll-Gewinde angeschlossen. Wie schon beim Glacier C360 sind auch hier die Dichtungen aus Viton gefertigt.

Preise und Verfügbarkeit

Die neuen Phanteks Glacier Kühlblöcke sind ab sofort erhältlich, unter anderem bei Caseking.de. Die Preise liegen bei 79,90 Euro (UVP) für den Glacier C360i und C360a, das Glacier C621 Kit kostet 369,90 Euro (UVP). Neben CPU-Blöcken hat Phanteks aber auch diverse Grafikkarten-Kühler (News) und schicke Distro-Plates (News) im Portfolio.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.