Philips Hue Filament im Vintage-Look und weitere Neuheiten

Neue Spot-Lights und ein Update für die Hue Go! 3 Min. lesen
News philips  / Leonardo Ziaja
Philips Hue Filament - Titelbild

Erst vor kurzem haben wir euch die neuen Philips Hue Leuchten mit integriertem Bluetooth gezeigt, jetzt präsentiert der Hersteller die neuen Philips Hue Filament Lampen. Sie kommen im klassischen Glühlampen-Design daher, sind aber weiterhin per App oder Sprachsteuerung regelbar. Dazu gibt es ein Update für die Philips Hue Go, das Smart Plug und weitere Philips Hue Modelle.

Philips Hue Filament

Das bisherige Lineup umfasste Lampen mit einem schlichten, modernen Design, die neuen Philips Hue Filament dagegen sind eher im auffälligen Vintage-Stil gehalten. Philips hat sich scheinbar von der ursprünglichen Edison-Glühbirne inspirieren lassen, um für etwas mehr Atmosphäre zu sorgen. Übrigens: sind die Lampen ausgeschaltet, ist der bernsteinfarbene „Draht“ zu sehen – die Leuchte wird somit also auch zum Deko-Element!

Natürlich sind die Leuchten aber weiterhin ganz normal regelbar, beispielsweise per Bluetooth-App. Alternativ können die Philips Hue Filament Leuchten auch in die Hue-Bridge per WLAN eingebunden werden. Dadurch schalten sich weitere Features frei, die über Bluetooth nicht möglich sind.

Die neuen Philips Hue Filament Lampen können besonders mit ihrem Vintage-Style beeindrucken.

Zum Start wird es drei Modelle geben, die sich in der Form leicht unterscheiden werden. Im Wesentlichen bieten das Trio allerdings dieselben Features: LED-Leuchtmittel, warmweiß bei 2.100K und bis zu 550 Lumen. Die neue Philips Hue Filament Kollektion geht am 05. September an den Start und umfasst drei Modelle mit E27-Sockel. Darunter die ganz traditionelle Glühlampenform für UVP 19,99 Euro, eine längliche Edison-Form für UVP 24,99 Euro sowie eine Globe für UVP 29,99 Euro.

Philips Hue Smart Plug

Eine weitere Neuheit sticht ebenfalls aus dem bisherigen Portfolio heraus. Die neue Philips Hue Smart Plug, oder zu gut deutsch smarte Steckdose, kann jede nicht-smarte Lampe in das Hue-Netzwerk integrieren. Anschließend kann diese Lampe ganz nach Hue-Manier in der App kontrolliert werden. Allerdings kann sie wohl nur ein- und ausgeschaltet werden, Dimmen scheint nicht möglich zu sein. Kostenpunkt: 29,90 Euro (UVP).

Mit der Philips Hue Smart Plug kann jede Lampe zur smarten Hue-Lampe gemacht werden.

Philips Hue Fugato, Argenta und Centura Spot-Lights

Die beiden neuen Spot-Lights Hue Fugato und Hue Argenta wurden bereits vor einigen Tagen geleakt, nun sind sie offiziell vorgestellt worden. Sie sind sowohl als Hue White (klassisch weiß) oder Hue Color Ambiance (bunt) erhältlich, zudem gibt es Single-, Double- sowie Triple- und sogar Quadruple-Varianten.

Dazu gibt es noch das neue Philps Hue Centura Spot-Light, entweder in runder oder eckiger Form. Beide Serien sind mit Bluetooth ausgestattet, können aber auch ganz normal über die Bridge gesteuert werden. Die Preise der Spot-Lights starten bei 64,99 Euro (UVP) – je nach Modell.

Die Philips Hue Centura Spot-Lights können in der Decke integriert werden und anschließend ihren "Sport" abwerfen.

Philips Hue Go V2

Zu guter letzt gibt es noch ein Update für die mobile Philips Hue Go Leuchte. Sie wird ebenfalls mit Bluetooth ausgestattet und so durch die Bluetooth-App steuerbar. Das Design bleibt größtenteils identisch zur ersten Generation, allerdings ist der Ladeanschluss nun etwas gewandert.

Die neue Philips Hue Go in der zweiten Generation besitzt nur kleinere Änderungen.

Dadurch soll die Hue Go besser stehen können, auch wenn sie am Strom steckt. Zudem gibt es mehr Akkulaufzeit, um noch länger leuchten zu können. Ab Oktober zum Preis von 79,95 Euro (UVP) erhältlich.


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.