Qualcomm Snapdragon mit integriertem 5G-Modem für 2020 + QuickCharge für Wireless-Charging

3 Min. lesen
News qualcomm  / Leonardo Ziaja

Auf einer Pressekonferenz hat Qualcomm soeben eine neue Snapdragon-Plattform für 2020 angekündigt. Das Besondere: das 5G-Modem soll direkt im Chip integriert sein. Bisher war der Modem-Chip immer gesondert vom SoC-Prozessor verbaut, das soll sich ab sofort ändern. Zudem stellt Qualcomm die QuickCharge-Zertifizierung für kabellose Lade-Pads vor.

Die integrierte Snapdragon 5G-Plattform

Qualcomm hat aktuell die Modelle Snapdragon X50 und Snapdragon X55 als 5G-Modems im Portfolio. Dessen Entwicklungen und Erfahrungen sollen dann in das neue Modell einfließen und das Modem mit dem SoC verschmelzen lassen. Die neue Plattform ist dabei nur das erste Element in einer Roadmap mit mehreren geplanten 5G-Plattformen für die Zukunft.

Sehr spannend ist die neue 5G mmWave Antenne und die sub-6 GHz RFFE Komponenten, auf die Qualcomm bei der neuen Plattform zurückgreifen wird. Das soll Herstellern eine einfachere und kostengünstigere Entwicklung für 5G-Smartphones ermöglichen. Zudem ist die neue Qualcomm 5G „PowerSafe“-Technologie mit an Bord, die die Akkulaufzeit von 5G-Smartphones optimieren soll. Hierfür setzt Qualcomm auf C-DRX (ConnectedMode Discontinuous Reception), eine Technik, die den 5G-Empfänger nicht immer mit dem Signal verbindet. Das Smartphone lässt dann nur eine konkrete Verbindung zu, wenn sie benötigt wird und spart so Energie. Dadurch soll die Akkulaufzeit mit den heutigen 4G-Smartphones vergleichbar sein. 5G „PowerSafe“ wird es allerdings schon mit den Snapdragon X50 und X55 Modems geben, die ersten 5G Geräte wie beispielsweise das Samsung Galaxy S10 5G werden dieses Feature also besitzen.

(Bild: Qualcomm)

Endlich: QuickCharge für kabelloses Laden

Darüber hinaus hat Qualcomm auf der Pressekonferenz eine neue QuickCharge Technologie für kabelloses Laden präsentiert. Dadurch soll das Wireless-Laden nicht nur schneller, sondern auch sicherer und effizienter werden. Qualcomm möchte im Allgemeinen das kabellose Laden beschleunigen und hat dafür den Compliance-Prozess für Qualcomm QuickCharge verbessert. So können Hersteller nun auch seine Lade-Pads mit der QuickCharge-Technologie ausstatten und ein schnelleres Laden zulassen. Die Pads sind dabei sowohl aufwärts- als auch abwärtskompatibel und mit den Lade-Adaptern der Standards Quick Charge 2.0, 3.0, 4 und 4+ nutzbar. Zudem sollen die Pads auch Qi-kompatibel sein, was den Nutzern noch mehr Sicherheit und Freiheiten geben soll.

Das erste Modell wird aus dem Hause Xiaomi kommen, denn der chinesische Hersteller war schon immer einer der „Early Adopter“ der neuen QuickCharge-Generationen. Das Xiaomi Mi Wireless Charging Pad wird also mit QuickCharge daherkommen und das Portfolio an Schnelllade-Adaptern von Xiaomi erweitern. Erkennbar sind die neuen Lade-Pads übrigens wie die bisherigen Lade-Adapter: mit dem QuickCharge-Symbol. Ob euer Gerät, egal ob Smartphone oder Ladeadapter, eine bestimmte QuickCharge-Generation unterstützt, könnt ihr hier nachlesen: Quick Charge Device List.

Wo geht die Reise hin?

Man merkt es: 5G findet immer mehr Anklang, sowohl bei den Herstellern als auch bei den Nutzern. Obwohl, besonders in Deutschland, noch viele skeptisch sind, was das 5G-Netz angeht, wird es auf alle Fälle sehr spannend in den nächsten Jahren. Die neue Snapdragon 5G Plattform mit integriertem Modem soll schon im Q2 an die ersten Hersteller ausgehändigt werden, marktreife Produkte sollen dann in der ersten Hälfte 2020 vorgestellt werden. Auch die neuen QuickCharge-Zertifizierungen für kabellose Lade-Pads sind ein Wegweiser, denn vielleicht gibt es bald Smartphone ohne Kabel-Anschluss und es wird nur noch „wireless“ geladen.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.