Raijintek Eris Evo: Neues Showcase der All-Hardcore-Serie

Platz für zwei Mini-ITX-Systeme 3 Min. lesen
News  / Michael Faßbender
Raijintek-Eris-Evo- Bild: Caseking

Mit dem Raijintek Eris Evo hat der Hersteller ein neues Gehäuse der All-Hardcore-Serie vorgestellt. Es bietet unter anderem die Möglichkeit, zwei Grafikkarten vertikal zu montieren oder zwei Systeme parallel zu installieren.

Design & Aufbau

Das Raijintek Eris Evo besitzt ein Gerüst aus Stahl und eine Front aus drei Millimeter dickem, gebürsteten Aluminium. Da es sich um ein Showcase handelt, besitzt es zudem zwei Seitenteile aus vier Millimeter dickem Hartglas, welche einen Blick auf das Innere ermöglichen.

Raijintek-Eris-Evo-

Durch eine große Front und Rückseite aus Mesh erhält das Gehäuse den nötigen Airflow, um die Hardware im Inneren zu kühlen. (Bild: Caseking)

In dem Gehäuse finden vier Dual-Slot-Grafikkarten Platz (maximal 512 mm lang), alternativ lassen sich für einen besseren Show-Effekt zwei Grafikkarten vertikal montieren. Da das Gehäuse die Installation zweier Systeme ermöglicht, ist ebenfalls Platz für zwei Netzteile, wobei sich wahlweise statt eines zweiten Netzteils ein HDD-Käfig installieren lässt.

Hardware & Kühlung

Die Hardware im Inneren des Gehäuses kann auf Mainboards mit einer Größe bis zum SSI-EEB-Formfaktor installiert werden. Die Größe des Gehäuses ermöglicht es allerdings auch, statt eines großen Systems zwei Systeme mit Mini-ITX-Mainboards zu verbauen.

Um ein Setup mit zwei Systemen zu versorgen, finden im Inneren zwei ATX-Netzteile Platz, auf die modulare Netzteilabdeckungen einfachen Zugriff ermöglichen. Der CPU-Kühler darf bis zu 170 mm hoch sein. Um genügend Speicher zu ermöglichen, lassen sich bis zu fünf 2,5 oder 3,5 Zoll Festplatten installieren.

Das Gehäuse ist speziell auf Wasserkühlungen ausgelegt und ermöglicht bis zu vier Radiatoren. An der Vorder- und Rückseite haben Radiatoren mit einer Länge von bis zu 600 Millimeter und einer Tiefe von 65 Millimeter Platz. Am Deckel lässt sich ein Radiator mit einer Länge von bis zu 480 Millimeter und einer Tiefe von ebenfalls 65 Millimeter befestigen. Der vierte Radiator findet Platz auf der Rückseite des Mainboard-Trays und kann bis zu 360 mm lang und 30 mm tief sein.

Raijintek-Eris-Evo-

Das Gehäuse ist zwar für Wasserkühlungen ausgelegt, lässt sich aber auch mit einer Vielzahl von Lüftern ausstatten. (Bild: Casking)

Vier große Aussparungen in der Trennwand zwischen vorderem Bereich und Rückseite des Mainboard-Trays ermöglichen es, Hardtubes im hinteren Bereich des Towers zu montieren. Der Platz zwischen Mainboard-Tray und Vorderseite kann für die Montage von Pumpen und Ausgleichsbehältern genutzt werden, schränkt aber je nach Ausmaß den verfügbaren Platz für Grafikkarten ein.

Alternativ lässt sich das Gehäuse auch mit zahlreichen Lüftern ausstatten. Vorne und hinten können wahlweise fünf 120-mm-, vier 140-mm oder drei 200-mm-Lüfter installiert werden. Statt der Hardtubes lassen sich stattdessen im hinteren Teil auch sechs 120-mm-Lüfter montieren. Unter dem Deckel finden vier 120-mm- oder 140-mm-Lüfter Platz.

Preis & Verfügbarkeit

Das neue Raijintek Eris Evo ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 349,90 Euro bei Caseking erhältlich. Weitere News und Testberichte zu bei Caseking erhältlichen Produkten findet ihr hier.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.