Razer Blade 15 jetzt auch mit GeForce RTX-Grafikkarten erhältlich

Raytracing für unterwegs 1 Min. lesen
News razer  / Alexander Lickfeld
Razer Blade 15

Razer präsentiert auf der CES 2019 in Las Vegas die neuen Modelle der Blade-Serie. Neben einem leistungsstarken Intel Core i7-Prozessor, soll Raytracing durch die verbaute RTX-Grafikkarte möglich gemacht werden.

Die kompakten Gaming-Laptop werden mit einem Intel Core i7-8750H Sechskern-Prozessor der achten Generation ausgestattet und verfügen darüber hinaus über bis zu 64 Gigabyte Dual-Channel-Arbeitsspeicher sowie eine maximal 512 Gigabyte große SSD. Außerdem befindet sich im Inneren eine der neuen RTX-Grafikkarten von Nvidia, der Nutzer hat dabei die Auswahl zwischen einer RTX 2060 (6 GB GDDR6), RTX 2070 (8 GB GDDR6) oder RTX 2080 (8 GB GDDR6). Somit können Gamer jetzt auch die neue Raytracing-Technologie auf dem Laptop genießen, wodurch beispielsweise Schatten und Reflexionen realistischer dargestellt werden. Wer nicht so viel Leistung benötigt, kann weiterhin auf ein Modell mit einer Nvidia Geforce GTX 1060 zurückgreifen. Bei der Bildschirmwahl hat der Nutzer eine Reihe von unterschiedlichen Konfigurationsmöglichkeiten, um sein Razer Blade an den eigenen Bedarf anzupassen.

Razer Blade 15Trotz der leistungsstarken Komponenten soll das Razer Blade 15 sehr kompakt sein (Bild: Razer)

Für Gamer bietet der 15,6 Zoll große Full HD-Bildschirm eine schnelle Bildwiederholrate von 144 Hertz, Kreative greifen zur 4K-Touch-Variante mit 100 prozentiger Abdeckung des RGB-Farbspektrums. Trotz der leistungsstarken Gaming-Komponenten soll das Gehäuse des Razer Blade 15 (lest hier den Test des Vorgängers) lediglich 17,8 Millimeter dick sein. Dank der Vapor Chamber-Technologie soll der Gaming-Laptop auch bei längeren Gaming-Sessions nicht überhitzen. Die neuen Razer Blade 15 Gaming Laptops mit Nvidia Geforce RTX-Grafikkarten starten ab einer unverbindlichen Preisempfehlung von 2.449 Euro und werden ab dem 29. Januar im Handel erhältlich sein. 

 


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.