Sony plant Xperia Smartphone mit ausrollbarem Display

Nicht einfach nur "faltbar", sondern direkt "ausrollbar! 2 Min. lesen
News  / Leonardo Ziaja
(Bild: SONY)

Neben Samsung, Huawei und Apple ist auch Sony noch in der Smartphone-Branche vertreten, aktuell zum Beispiel mit dem Sony Xperia 1. Gegen Ende des Jahres möchte der Hersteller ein ganz besonderes Modell vorstellen, das sich dann als Konkurrenz zum Samsung Galaxy Fold und Huawei Mate X platzieren könnte.

Laut ersten Gerüchten soll Sony das Gerät nicht nur mit einem faltbaren, sondern gleich mit einem ausrollbaren Display ausstatten. Solch eine Display-Technologie ist bereits vorhanden und wird beispielsweise von Samsung hergestellt. Dem Leak zufolge soll das Panel jedoch von LG hergestellt werden.

Max von AllAboutSamsung.de ist auf diese Leaks gestoßen und konnte bereits in den letzten Monaten für viele richtige Tipps sorgen. Ein erster Prototyp soll mit einem Qualcomm Snapdragon Prozessor, einem 3.220 mAh Akku und einer Kamera mit 10x Zoom ausgestattet sein. Allerdings können sich die finalen Spezifikationen natürlich noch ändern, so könnte zum Beispiel der Akku noch deutlich anwachsen und sich ein Snapdragon 855 + X50 Modem als Prozessor-Kombination bestätigen – 5G könnte also mit an Bord sein!

Was genau mit dem „Nautilus-Design“ gemeint ist, bleibt leider unklar. Es gibt zwar erste Render-Prototypen, doch ein geleaktes Design von Sony ist noch nicht bekannt. Der Samsung-Prototyp (im Tweet-Video) könnte jedoch Ähnlichkeit zum Sony-Modell besitzen. Dies besteht aus einem „Core“ mit allen wichtigen Komponenten, darunter Prozessor, Arbeitsspeicher, Hauptplatine, Akku und Kameras. Das Display würde sich dann ausrollen lassen, würde beim Einrollen jedoch nicht ganz verschwinden. Ein kleiner Bereich soll wohl durchgehend sichtbar sein, um Informationen wie Benachrichtigungen anzuzeigen.

Eine Präsentation und Marktverfügbarkeit des ausrollbaren Sony Xperia Smartphones sollen wohl für Ende 2019/Anfang 2020 geplant sein. Wie sich das Smartphone dann nennen wird, ist eher noch Spekulation. Auch ein Preis ist natürlich noch nicht verfügbar, es handelt sich aktuell noch um erste Leak-Informationen mit zu wenigen Details.



Quelle : Max J. auf Twitter


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.