VW ID3 offiziell auf der IAA 2019 enthüllt

Das erste vollelektrische Auto von VW mit bis zu 550 Kilometern Reichweite 2 Min. lesen
News vw  / Marcel Schreiter
VW ID3 Beitragsbild

Der VW ID3 feiert seine Weltpremiere auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA). Er ist das erste vollelektrische Modell auf Basis der neuen MEB-Plattform und soll mit der stärksten Batterie bis zu 550 Kilometer weit kommen.

VWs erstes vollelektrisches Auto

VW hat bereits vor dem ID3 rein elektrische Autos angeboten, allerdings handelte es sich stets um Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, die nachträglich auf Elektroantrieb umgerüstet wurden.

Mit dem Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB) hat der Autokonzern eine neue Plattform entwickelt, die ausschließlich für den Elektroantrieb konzipiert wurde und beim VW ID3 ihre Premiere feiert. Der lange Radstand und die kurzen Überhänge sorgen laut Hersteller für einen besonders großen Innenraum mit Platz für fünf Personen.

Es gibt ein Display im Cockpit, das von einem zentral positionierten, zehn Zoll großem Touch-Display ergänzt wird. Ein LED-Band soll den Fahrer bei der Navigation unterstützen und kann bei Gefahr auffordern zu bremsen.

VW ID3 Cockpit

Von den Fensterhebern und dem Warnblinklicht abgesehen, werden alle Bedienelemente über Touch-Funktionen mit berührungsintensiven Tasten bedient. Der VW ID3 unterstützt außerdem Sprachsteuerung und kann mit dem Smartphone gekoppelt werden.

Reichweiten von 330 bis 550 Kilometer

Der VW ID3 wird in drei unterschiedlichen Batteriegrößen angeboten. Die kleinste Batterie hat 45 kWh und soll für Strecken von bis zu 330 Kilometer reichen. Bei der mittleren Batterie sind es 58 kWh für eine Reichweite von bis zu 420 Kilometern. Die 77-kWh-Batterie soll Reichweiten von bis zu 550 Kilometern ermöglichen.

VW ID3

Laut VW reicht ein 30-minütiger Ladevorgang mit 100 kW-Ladeleistung, um rund 290 Kilometer Reichweite nachzuladen. Der Hersteller gewährt acht Jahre beziehungsweise 160.000 Kilometer Garantie auf die Batterien.

Launch-Edition mit 150-kW-Motor

VW bietet zum Start eine limitierte Launch-Edition an, die in drei festen Konfigurationen angeboten wird und unter 40.000 Euro kosten soll. Alle Konfigurationen sind mit einer 58-kWh-Batterie und einem 150-kW-Elektromotor mit einem Drehmoment von 310 Newtonmetern ausgestattet. Die Höchstgeschwindigkeit soll 160 km/h betragen.

Ansonsten unterscheiden sich die Konfigurationen vor allem in Hinsicht auf die Ausstattung. Die Top-Version ID3 Max bietet unter anderem ein Augmented Reality Head-up-Display und ein großes Panorama-Glasdach. Laut VW startet die Produktion des ID3 wie geplant Ende 2019, Mitte 2020 sollen die ersten Fahrzeuge ausgeliefert werden. Die Basis-Variante will der Hersteller für unter 30.000 Euro anbieten.


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.