Western Digital stellt UFS 3.0 EFD für die künftige 5G-Generation vor

Schnelle Geschwindigkeiten und hohe Speicherkapazitäten für den neuen Standard 1 Min. lesen
News wd  / Robin Cromberg
Smartphone Beitragsbild Bild: @nordwood auf Unsplash

Western Digital rüstet sich mit UFS 3.0 EFD Laufwerken für das 5G-Zeitalter. Schnelle sequentielle Schreibgeschwindigkeiten und hohe Kapazitäten sollen helfen, das volle Potential von 5G-Anwendungen zu entfalten.

Western Digital will Mobilgeräte für 5G bereit machen

Das Internet der Zukunft ist da! Zwar ist Deutschland noch weit vom flächendeckenden 5G-Netzausbau entfernt, doch immer mehr Hersteller präsentieren Geräte, die vom neuen Mobilfunkstandard profitieren sollen. So stellt auch Western Digital einen neuen Embedded Flash Drive (EFD) vor, der die nötigen Lese- und Schreibgeschwindigkeiten sowie Speicherkapazitäten aufbringen soll, um dem schnellen mobilen Internet gerecht zu werden.

Samsung-Galaxy-S10-5G-BackDas Samsung Galaxy S10 5G gehört zu den ersten Geräten, die 5G unterstützen (Bild: Samsung)

Das neue iNAND MC EU511 unterstützt UFS 3.0 Gear 4/2 Lane EFD und soll sequentielle Schreibgeschwindigkeit von bis zu 750 MB/s bieten, womit Blockbuster-Filmdownloads in nur wenigen wenigen Sekunden abgeschlossen werden sollen. Die Speicherkapazitäten sollen von 64 bis 512 Gigabyte reichen und damit besonders Mobilgeräten in der 5G-Ära unter die Arme greifen. Mit der UFS 3.0 Hochgeschwindigkeits-Datenschnittstelle sollen die Möglichkeiten des 5G-Standards in mobilen High-Eng-Geräten voll ausgeschöpft werden, darunter drastisch verringerte Latenzzeiten, geringer Stromverbrauch und natürlich besonders schnelle Übertragungsgeschwindigkeiten.

Ein bereits vorgestelltes 5G-Gerät ist das Samsung Galaxy S10 5G, welches gestern vorgestellt wurde.


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.