Western Digital stellt Ultrastrar DC-HC650 SMR Festplatte mit 20 TB vor

SMR-Technologie für höhere Kapazitäten 1 Min. lesen
News wd  / Niklas Ludwig
WD Ultrastar Festplatte

Western Digital stellt neue Festplatten für Rechenzentren vor, darunter die WD 20TB Ultrastrar DC-HC650 SMR mit einer Kapazität von 20 Terabyte. Der Hersteller kombiniert eine Neun-Scheiben-Plattform und energieunterstützte Aufzeichnung, um die Kapazität seiner Server-Festplatten zu erhöhen.

Shingled Magnetic Recording

Bei der Shingled Magnetic Recording-Technologie (SMR) werden die magnetischen Spuren nicht mehr strikt nebeneinander geschrieben. Stattdessen können sich benachbarte Spuren überlappen, wodurch eine höhere Spurdichte ermöglicht wird. Western Digital geht davon aus, dass bis zum Jahr 2023 rund 50 Prozent der gelieferten Festplattenkapazität auf SMR basieren wird. Der Hersteller will für jeden wichtigen Kapazitätspinkt kostenoptimierte Konfigurationen anbieten:

  • luftbasierte 10TB Ultrastar DC-HC330-Festplatten mit sechs Platten
  • heliumbasierte 14TB Ultrastar DC-HC530-Festplatten mit acht Platten
  • heliumbasierte 18TB Ultrastar DC-HC550-Festplatten mit neun Platten
  • heliumbasierte 20TB Ultrastar DC-HC650-Festplatte mit neun Platten

Einige der genannten Modelle sind bereits verfügbar, darunter die DC-HC300 mit 10 Terabyte und die DC-HC530 mit 14 Terabyte Kapazität. Bis Ende des Jahres sollen Unternehmen bereits mit Mustern mit 16, 18 und 20 Terabyte Kapazität beliefert werden. Die Qualifizierung und Auslieferung erfolgt laut Western Digital in der ersten Jahreshälfte 2020.

„Western Digital setzt seine Innovationsfähigkeit ein, um effiziente, zweckmäßige Speicher mit exzellenten Gesamtbetriebskosten und einer optimalen Kombination aus branchenführender Flächendichte, mechanischen Innovationen und fortschrittlichen Materialen bereitzustellen“, sagt Christopher Bergey, Senior Vice President und General Manager of Data Center Devices bei Western Digital. „Aufbauend auf unserem Erfolg hinsichtlich der Markteinführung energieunterstützter Speicher in Verbindung mit unserer Expertise im Bereich des mechanischen Designs können wir unseren Kunden diese skalierbare Festplatten mit deutlich höheren Kapazitäten anbieten.“

Zwar sind die Festplatten für Rechenzentren ausgelegt, der Hersteller dürfte seine Erfahrung jedoch dazu nutzen, in Zukunft auch hochkapazitive Festplatten für Endkonsumenten anzubieten.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.