Xiaomi Band 4: Fitness-Tracker für den Sommer steht in den Startlöchern

Neue Funktionen und Verfügbarkeit in der Übersicht 2 Min. lesen
News xiaomi  / Lukas Jankord
Xiaomi Band 3 wird vom neuen Band 4 abgelöst, Update für Sommer 2019 geplant

Der chinesische Hersteller Xiaomi, bekannt für hochwertige Technik zum kleinen Preis, wird dieses Jahr seinen Fitness-Tracker updaten und das Xiaomi Band 4 vorstellen. Der beliebte Fitness-Tracker soll dabei mit neuen Funktionen aufwarten.

Band 4 mit neuen Funktionen

Das Xiaomi Band 4 wird mit Bluetooth 5 kommen, das zeigt ein Registrierungseintrag der Bluetooth-Registrierungsstelle „Launch-Studios“. Vorteile von Bluetooth 5 sind unter anderem die höhere Reichweite von bis zu 50 Metern (auf freie Sicht), sowie eine höhere Übertragungsgeschwindigkeit. Außerdem wird auch allgemein die Verbindung zwischen Smartphone und Band 4 verbessert.

Kontaktloses Bezahlen

Das Mi Band 4 wird voraussichtlich auch in einer NFC Version erhältlich sein, mit der man kontaktlos bezahlen kann. Dabei soll in erster Linie das Bezahlen mit Xiaomis eigenem Bezahlservice ermöglicht werden. Denkbar ist aber auch die Kompatibilität mit Google Pay oder anderen Bezahldiensten für den internationalen Markt.

Gerüchteküche brodelt weiter

Weiterhin bestehen die Annahmen, dass das Band 4 mit einem GPS Tracker und einem barometrischen Höhenmesser ausgestattet sein wird. Dabei soll eine Akkulaufzeit von 10 bis 20 Tagen geboten werden. Das Display des Band 4 könnte zudem der erste Tracker mit einer Display-Glasoberfläche sein. Das würde zumindest das Problem der kratz-anfälligen Displays der Xiaomi Fitness-Tracker beheben.

Xiaomi Band 3 Display verkratzt sehr leicht

Xiaomi Band 3: Display noch aus empfindlichem Kunststoff

Aus unserer Sicht sehen wir die Gerüchte eher kritisch. Wenn Xiaomi dem Design und der leichten Bauweise treu bleiben will, dann wird es wohl sehr schwer werden all diese Funktionen in ein solch schmales Gerät zu packen.

Vom Erfolg des Xiaomi Band 3 getrieben

Trotzdem liegt es nahe, dass Xiaomi technische Verbesserungen an der Sensorik vornehmen wird, um das Schritt- und Fitness-Tracking weiter zu verbessern, da der Schrittzähler schon in den vergangenen Versionen als eher ungenau galt.

Da sich das Band 3 bisher ziemlich gut verkauft hat, wird Xiaomi bemüht sein, den Nachfolger weiterhin technisch zu optimieren, um an den Erfolg des bisherigen Modells anzuschließen.

Mit dem Band 3 liegt Xiaomi dabei vor Apple und Fitbit auf Platz 1 der weltweit verkauften Wearable-Verkäufe (2017/2018). Zum Preis und der Verfügbarkeit gibt es nur vage Aussagen vom CFO der Firma, David Cui, die er während der jährlichen öffentlichen Telefonkonferenz zu den Finanzergebnissen äußerte:

„For Mi Band 4, it’s going to be in this year. It will be in 2019. But I’m not sure, [if] it’s going to be in March and April. But, it is going to be in this year. Each generation we learn something, we always do better.[…]“

Wo von man jedoch ausgehen kann ist ein Marktstart des Mi Band 4 zum Sommergeschäft 2019, der Hauptsaison für Fitness Produkte. Zum Preis wurden noch keine Aussagen gemacht, er wird aber, sofern die Gerüchte recht behalten, voraussichtlich steigen.


Quellen :

AndroidPit
XDA developers


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.