Xiaomi Mi 9X könnte bereits im April erscheinen

Mittelklasse-Smartphone als Nachfolger des Mi 6X 1 Min. lesen
News xiaomi  / Niklas Ludwig
Xiaomi-Mi9-7 Anstelle einer "Notch" entscheidet sich Xiaomi für eine tropfenförmige Ausbuchtung

Xiaomi könnte im April das Mi 9X veröffentlichen, das vorerst jedoch nur auf dem chinesischen Markt verfügbar sein wird. Das Smartphone wird nach jetzigem Stand die Nachfolge des Mi 6X antreten, das in Deutschland als Xiaomi Mi A2 erhältlich ist.

AMOLED-Display in einem Gerät für unter 250 Euro

Die Informationen zum Xiaomi Mi 9X stammen von einem Leaker, der die Daten auf der chinesischen Plattform Weibo veröffentlicht hat. Das Smartphone ist demnach mit einem 6,4 Zoll großen AMOLED-Display ausgestattet, das eine Full HD+-Auflösung bietet. Eine Wassertropfen-Notch beherbergt die 32-Megapixel-Selfie-Kamera. Der Fingerabdrucksensor ist wie beim Xiaomi Mi 9 direkt im Display integriert.

Tiple-Kamera mit Sony IMX 586-Sensor

Für den nötigen Antrieb sorgt ein Snapdragon 675 in Kombination mit sechs Gigabyte Arbeitsspeicher. Der interne Speicher ist 64 Gigabyte groß und vermutlich nicht erweiterbar. Auf der Rückseite befindet sich eine Triple-Kamera, deren Hauptsensor ein Sony IMX 586 mit einer Auflösung von 48 Megapixeln ist. Die beiden anderen Sensoren lösen mit 13 sowie 8 Megapixel auf.

Xiaomi-Mi9-10Das Xiaomi Mi 9X wird wie das Mi 9 über eine Triple-Kamera verfügen.

Damit das Xiaomi Mi 9X den Tag abseits der Steckdose übersteht, ist es mit einem 3.300 mAh starken Akku ausgestattet. Dieser lässt sich per Quick Charge 4.0+ wiederaufladen. Das Xiaomi Mi 9X soll umgerechnet für 225 Euro erhältlich sein. Falls es den Weg nach Europa findet, wird es hierzulande voraussichtlich als Xiaomi Mi A3 mit Android One in den Handel kommen. Hier geht es zu unserem Testbericht des Xiaomi Mi 9.


Quellen :

gsmarena
Weibo


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.