Xiaomi: Patent zeigt Solarzellen-Smartphone

Längere Akkulaufzeiten dank Sonnenenergie? 1 Min. lesen
News xiaomi  / Niklas Ludwig
Xiaomi Smartphone mit Solarzellen Beitragsbild

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi hat bereits letztes Jahr ein Patent beim World Intellectual Property Office (WIPO) eingereicht, das ein Solarzellen-Smartphone zeigt. Smartphones könnten somit zukünftig aufgeladen werden, indem sie in die Sonne gelegt werden.

Patentzeichnung zeigt Smartphone mit Solarzellen

Das Patent wurde von der Webseite LetsGoDigital entdeckt, die auch bereits ein Renderbild auf Basis der Patentzeichnung angefertigt hat. Auf dem Bild ist ein Smartphone mit Dual-Kamera auf der Rückseite zu sehen. Unterhalb der Kamera wird die Glasrückseite durch Solarzellen unterbrochen, die sich fast bist zum unteren Rand erstrecken.

Xiaomi Smartphone mit SolarzellenPlant Xiaomi ein Solarzellen-Smartphone? Ein Patent lässt darauf schließen und zeigt eine entsprechende Zeichnung. (Bild:LetsGoDigital)

Über die Solarzellen ließe sich das Smartphone allein mit der Energie der Sonne aufladen. Allerdings ist nicht bekannt, welchen Wirkungsgrad und welche Leistung die Solarzellen bieten würden. Ob eine volle Aufladung in kurzer Zeit erreicht werden kann, kann aufgrund der geringen Fläche bezweifelt werden. Die Solarzellen dürften jedoch dafür sorgen, dass sich die Akkulaufzeit mit einem Zwischenladevorgang verlängert.

Bildschirm ohne Notch

Das Patent zeigt außerdem die Vorderseite eines Smartphones mit vollflächigem Bildschirm ohne Notch oder Hole-Punch. Im Patent ist keine Pop-Up-Kamera zu sehen, von daher kann davon ausgegangen werden, dass alle wichtigen Elemente inklusive der Selfie-Kamera direkt im Bildschirm integriert sind.

Eine entsprechende Lösung hat Xiaomi bereit in einem kurzen Video angeteasert. Das Video zeigt ein Smartphone, mit dem Selfies geschossen werden, allerdings ohne eine sichtbare Frontkamera. Es bleibt abzuwarten, ob das Solarzellen-Smartphone jemals das Licht der Welt erblickt oder als Konzept wieder in der Schulblade der Entwickler wandert.



Quelle : LetsGoDigital


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.