Xiaomi plant erstes Büro in Düsseldorf

Der chinesische Hersteller möchte den europäischen Markt erobern 1 Min. lesen
News xiaomi  / Robin Cromberg
Xiaomi Mi 9T Pro Beitragsbild

Der chinesische Technologiekonzern Xiaomi plant eine große Marktoffensive in Europa, um unter anderem erschwerten Bedingungen in der Heimat zu entgehen. Den Anfang soll ein erstes Büro in Düsseldorf machen.

Das ehemalige Start-Up avanciert zum globalen Megakonzern

Der Elektronik-Hersteller wurde 2010 von Lei Jun gegründet und war bereits 2013 das wertvollste Start-Up-Unternehmen der Welt und kurzzeitig Smartphone-Marktführer in China. Bis letztes Jahr war es hierzulande noch recht umständlich, an die Preis-Leistungs-starken Geräte von Xiaomi zu gelangen. Modelle wie das Xiaomi Mi Mix 3 beispielsweise mussten über Online-Shops wie tradingshenzhen.com importiert werden.

Das innovative Mi Mix 3 war hierzulande nur über Umwege zu haben

Inzwischen hat sich der chinesische Hersteller jedoch längst daran gemacht, den europäischen Markt zu erobern. Erst seit kurzem wird das Xiaomi Mi 9T Pro offiziell über Amazon vertrieben, als erstes Gerät des Herstellers in Deutschland. Den nächsten Schritt wagt Xiaomi nun offenbar mit einer offiziellen Niederlassung in der Bundesrepublik: Dafür wurde Düsseldorf als erster Standort auserkoren. Interessanterweise ist dort auch Konkurrent und Landsmann Huawei mit einem Büro vertreten.

Xiaomi-Mi-9T-Smartphone-8Geräte wie das Mi 9T überzeugen durch ein starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Gemeinsam mit dem deutschen Büro möchte Xiaomi auch die eigene E-Commerce-Plattform und auf lange Sicht auch die offline Mi-Stores nach Deutschland bringen. So soll die Marke, mit der viele Deutsche wohl bislang noch wenig anfangen können, hierzulande zugänglicher und bekannter gemacht werden. Auch weicht der Hersteller so den Verkaufsproblemen in China aus, wo die Smartphone-Verkäufe zuletzt rückläufig waren.



Quelle : Handelsblatt


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.