Xiaomi Redmi 8 mit 5.000 mAh Akku für knapp 100 Euro vorgestellt

Was bietet das Einsteiger-Smartphone noch? 2 Min. lesen
News xiaomi  / Leonardo Ziaja
Das neue Redmi 8 von Xiaomi kommt im schicken Rot daher. Bild: Xiaomi

Mit dem Redmi 8 hat Xiaomi ein weiteres Smartphone für den Einsteigerbereich vorgestellt. Das Gerät wurde auf einem Launch-Event in Indien präsentiert und ist primär auch für den dortigen Markt gedacht. Trotzdem lohnt es sich davon zu berichten, da das Preis-Leistungs-Verhältnis mal wieder sehr beeindrucken kann.

Das Xiaomi Redmi 8 ist nicht mit dem Redmi Note 8 zu verwechseln, welches nochmal etwas höher angesiedelt ist. Dennoch bleibt Xiaomi in der gleichen Familie und baut auf dem bereits präsentierten Redmi 8A auf. Die Smartphones sind sich sehr ähnlich, es gibt jedoch feine Unterschiede.

Das IPS-Display bietet eine Diagonale von 6,22 Zoll und verfügt am oberen Rand über eine tropfenförmige Notch. Es löst in HD+ mit 1.520 x 720 Pixel auf und erreicht somit eine Pixeldichte von 270 ppi. Zum Schutz ist Corning Gorilla Glass 5 angebracht, das an den Kanten leicht abgerundet wurde.

Mit 6,22 Zoll Display und Snapdragon 439 SoC

Im Inneren werkelt ein Qualcomm Snapdragon 439 mit acht Kernen und bis zu 1,95 GHz. Dazu gesellt sich eine Adreno 505 Grafikeinheit und je nach Konfiguration 3/4GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher bietet 32/64GB eMMC v5.1 ROM und kann mit einer MicroSD-Karte um bis zu 512GB erweitert werden.

Auf der Front zeigt sich eine Dewdrop-Notch am oberen Displayrand.
Die Rückseite wird vor allem durch die Dual-Kamera und den Fingerabdrucksensor geziert.

Bild: Xiaomi

Der fest verbaute Akku leistet satte 5.000 mAh und sollte so für eine ausreichend lange Laufzeit sorgen. Geladen wird anschließend mit bis zu 18 Watt über USB Typ-C, wobei der im Lieferumfang enthaltene Adapter nur 10W schafft. Trotzdem: die höhere Leistung wäre mit einem entsprechenden Netzteil möglich! Entsperrt wird das Xiaomi Redmi Note 8 mit einem rückseitigen Fingerabdrucksensor. Alternativ gibt es noch „AI Face Unlock“ über die Frontkamera.

Zum Knipsen: Dual-Kamera mit Sony-Sensor

Apropos Kamera, hier setzt Xiaomi auf ein Dual-Setup mit einem 12 Megapixel Sony IMX363 Hauptsensor mit f/1.8 Blende und Dual-PD. Dazu kommt noch ein 2 MP Sensor, vermutlich zum Sammeln von Tiefeninformationen. Auf der Front kommt ein 8 MP Sensor mit f/2.0 zum Einsatz. Softwareseitig gibt es einen Porträtmodus sowie eine AI Szenenerkennung mit bis zu 33 Kategorien.

Die Farbpalette des Redmi 8: klassisches Schwarz, schickes Blau aber auch sportliches Rot ist dabei.

Bild: Xiaomi

Weitere Features sind Dual-SIM inklusive 4G-Support, Bluetooth 4.2 sowie WLAN 802.11b/g/n. Dazu gibt es diverse Standortsysteme (GPS, AGPS, GLONASS und BeiDou). Im Lieferumfang ist übrigens auch eine Schutzhülle enthalten, immer wieder sehr praktisch! Übrigens: laut einem Twitter-Posting von Xiaomi India soll das Redmi 8 durch „P2i“ gegen Spritzwasser geschützt sein.

Preis und Verfügbarkeit

Das Xiaomi Redmi 8 wird voraussichtlich erstmal auf dem indischen Markt erhältlich sein, dortige Nutzer können das Smartphone ab dem 13. Oktober bestellen. Neben Sapphire Blue wird es auf Ruby Red und Onyx Black zur Auswahl geben. Preislich liegt das Smartphone mit 4+64GB bei ₹7,999 UVP, umgerechnet knapp über 100 Euro – für diese Ausstattung schon sehr beachtlich. Ob und wann es das Gerät auch nach Deutschland schafft, ist eine Frage der Zeit. Offiziell wird es vermutlich nicht auf den Markt kommen, einige Import-Shops werden es aber wohl führen.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.