AMD Ryzen 7 Extreme: Gerüchte zu unbekannter Renoir-APU

Auch Ryzen 9 4900U kursiert 1 Min. lesen
News amd  / Tim Metzger
Bild: AMD

Zwei 3DMark-Einträge zu bislang unbekannten AMD-Prozessoren sind aufgetaucht. Es soll sich um den Ryzen 7 Extreme Edition und den Ryzen 9 4900U handeln – neue Renoir-APUs mit geringer TDP und viel Leistung.

Aktuell berichten Medien über zwei neue AMD-APUs. Der thailändische Twitter-Nutzer APISAK gräbt regelmäßig Spezifikationen zu unveröffentlichten Prozessoren aus Benchmark-Programmen aus – so auch diesmal zum Ryzen 7 Extreme Edition und Ryzen 9 4900U.

Erstere APU bietet laut des 3DMark-Eintrags acht Kerne bzw. 16 Threads, taktet mit 1,8 GHz und boostet auf 4,3 GHz. Aufgrund des verhältnismäßig geringen Basistakts muss es sich um einen Prozessor der U-Klasse mit einer TDP von 15 Watt handeln. Selbige Eckdaten gelten ebenfalls für den gemunkelten Ryzen 9 4900U.

Die beiden 3D-Mark-Einträge zum Ryzen 7 Extreme Edition bzw. Ryzen 7 4900U. (Bild: APISAK ; Montage: APC)

Wahrscheinlich nur ein Ryzen 7 4800U

Die Spezifikationen ähneln dem Ryzen 7 4800U sehr, dem bislang schnellsten U-Chip von Ryzen 4000 Mobile. Einzig der Boost-Takt fällt im Vergleich 100 MHz höher aus. Ob dies allein die „Extreme“-Bezeichnung bzw. die Ryzen 9-Abgrenzung rechtfertigt, ist fraglich. In den Kommentaren des Tweets merkt der Nutzer uzzi38 allerdings an, dass es sich beim Ryzen 9 4900U schlichtweg um den Ryzen 7 4800U handelt. AMD soll die APU vor dem Launch einfach umbenannt haben. Zudem könnten die 4000er-APUs ab Ryzen 7 100 MHz höher als ihre eigentliche Boost-Spezifikation takten. Übrigens war uzzi38 für den kürzlichen Leak zu AMD Cezanne mitverantwortlich.

Beim vermeintlichen Ryzen 7 Extreme Edition und Ryzen 9 4900U handelt es sich also höchstwahrscheinlich um falsche Annahmen. Wir schätzen die Chance, dass AMD noch zwei solcher APUs veröffentlicht, als sehr gering, aber nicht unmöglich ein. Das aktuelle Lineup deckt bereits alle Bereiche ab und zwischen der 15-Watt- und 45-Watt-Klasse gibt es neuerdings auch 35-Watt-Prozessoren für Notebooks.


Quellen :

APISAK (Twitter)
uzzi38 (Twitter)
PCGH (Via)


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.