AMD Ryzen 9 4900H: Top-Modell für Mobile-Gaming vorgestellt

Maximale Power für Gaming-Notebooks 1 Min. lesen
News amd  / Robin Cromberg

AMD kündigt den neuen mobilen Gaming-Prozessor AMD Ryzen 9 4900H an, der maximale Leistung für anspruchsvolle Gamer und Content Creators in High-End-Notebooks bereitstellen soll.

Im Rahmen der Anfang Januar 2020 stattfindenden Consumer Electronics Show (CES) präsentierte AMD seine neuen Ryzen 4000 Mobilprozessoren der H-Serie. Die weltweit ersten mobilen 7 nm x86 Gaming-Prozessoren, allen voran der Ryzen 7 4800H mit 8 Kernen und 16 Threads, sollten die Leistung von Desktop-Gaming auf einen Notebook-Formfaktor bringen.

Dieser seitdem schnellste Notebook-Prozessor von AMD verwendet die Zen 2-Architektur, die bereits bei Ryzen 3000-Prozessoren zum Einsatz kam. Acht Kerne takten mit 2,9 Gigahertz, im Boost sogar mit bis zu 4,2 Gigahertz. Ende Februar wurde jedoch ein neues, noch schnelleres Modell gesichtet. Ein rumänischer Onlineshop listete ein Asus ROG Zephyrus G14 Gaming-Notebook, das angeblich mit einem Ryzen 9 4900HS ausgestattet sein soll. Die Taktfrequenz für diesen neuen Chip gab man mit 3 Gigahertz an, zudem solle er eine Boost-Taktrate von 4,4 GHz schaffen.

Nun hat AMD das Schweigen gelüftet und von sich aus den neuen AMD Ryzen 9 4900H Prozessor vorgestellt. Während bereits das bisherige Topmodell Ryzen 7 4800H seinen Konkurrenten Intel Core i9-9880H unter anderem im 3DMark Fire Strike Benchmark schlagen soll, legt AMD beim neuesten Modell noch eine Schippe drauf.

Ryzen 9 4900H

Bild: AMD

Der Ryzen 9 4900H bietet 8 Kerne und 16 Threads, 45 Watt TDP und ist ebenfalls im 7 nm Verfahren gefertigt. Wie zuvor beim Online-Händler angegeben, beträgt die Boost-Taktfrequenz nun 4,4 GHz. Der Basistakt dagegen soll nicht bei 3 GHz, sondern sogar 3,3 GHz liegen.

Der AMD Ryzen 9 4900H soll noch im Frühling 2020 auf den Markt kommen.



Quelle : AMD


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.