ASUS ROG Strix: neue Gaming-Notebooks mit Ryzen 5900HX und RTX 3080 aufgetaucht

Weitere Details werden zur CES 2021 erwartet! 2 Min. lesen
News asus  / Leonardo Ziaja
ASUS ROG Strix Gaming-Notebook Bild: IT Home

Die anstehende CES 2021 wird Anfang Januar zwar nur digital stattfinden, dennoch werden einige Hersteller ihre Neuheiten in diesem Zuge präsentieren. Auch ASUS wird wohl einige Produkte in den Startlöchern haben, darunter scheinbar neue Gaming-Notebooks mit AMD Ryzen Prozessoren und Nvidia GeForce Grafikkarten. Das Spitzenmodell soll laut Leaks einen Ryzen 9 5900HX und eine RTX 3080 erhalten.

Für den Desktop-Bereich haben sowohl AMD in Form von Ryzen 5000 als auch Nvidia mit RTX 3000 ihre Neuheiten bereits vorgestellt. Nun soll die Technik auch in Notebooks Einzug erhalten, erste Gerüchte dazu gab es in den letzten Wochen bereits. Wie IT Home nun berichtet, scheint der Launch schon bald stattzufinden. ASUS plant neue Gaming-Notebooks der ROG Strix Reihe, welche die neusten Modelle von „Cezanne“ (AMD Ryzen) und „Ampere“ (Nvidia GeForce) erhalten sollen.

Bild: IT Home

Neues Topmodell: AMD Ryzen 9 5900HX mit bis zu 4,7 GHz

Das Spitzenmodell soll einen Ryzen 9 5900HX mit acht Zen 3 Kernen (16 Threads) nutzen. Dieser bietet scheinbar einen Standard-Takt von 3,3 GHz, im Boost sind wohl bis zu 4,7 GHz möglich. Dazu gibt es eine GeForce RTX 3080, bis zu 32 GB DDR4 Arbeitsspeicher und maximal 1 Terabyte SSD-Speicher. Zudem soll es die Wahl zwischen verschiedenen Displays mit 15,6 oder 17 Zoll geben: 4K 60 Hz, WQHD 165 Hz oder FHD 300 Hz.

Bilder: IT Home

Darunter reihen sich dann höchstwahrscheinlich noch etwas „abgespeckte“ Konfigurationen mit Ryzen 7 5800H (8 Core, 16 Threads, max. 4,45 GHz) und Ryzen 5 5600H (6 Core, 12 Threads, max. 4,25 GHz) sowie GeForce RTX 3070 und GeForce RTX 3060 ein. Zu den neuen AMD Ryzen Prozessoren für Notebooks haben die Kollegen von Computerbase bereits einige Details zusammengefasst.

Weitere Details in den kommenden Tagen zur digitalen CES 2021

Ob es sich bei den RTX-Grafikkarten um MaxQ-Modelle handeln wird, ist derzeit noch unklar. Weitere Details zu den Gaming-Notebooks wird es wohl in den kommenden Tagen geben, wenn ASUS die CES-Neuheiten offiziell vorstellt. Wir sind gespannt, wie leistungsstark die neuen AMD Ryzen-Prozessoren für Notebooks sein werden. Schon die aktuelle 4000er-Serie konnte zum Beispiel im ASUS Zephyrus G14 (Test) beeindrucken.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.